Technische Spezifikationen für die Flugplatz-Zulassung in Europa (EASA CS & GM)

Kontaktieren Sie uns

Silke Corleisen
Silke CorleisenLeitung Lehrgänge
+49 30 45803177training@airsight.de

Die neuen europäischen Vorschriften für Flugplätze und die entsprechenden Aufsichtsbehörden sind seit Anfang 2014 in Kraft und ersetzen für die meisten Flugplätze die Standards and Recommended Practises (SARPs) der ICAO sowie die jeweils national gültigen Regularien.

Der Schwerpunkt dieses viertägigen Kurses liegt auf den EASA-Vorschriften zur Planung und des Entwurfs von Flugplätzen, die in den Zulassungsspezifikationen (CS) und den Anleitungen (GM - Book 1 und 2) dargelegt sind.

Die Teilnehmer lernen die Auslegung und Anwendung der Zulassungsspezifikationen in Bezug auf Start- und Landebahnen, Rollwege und Vorfelder (inkl. Luftfahrzeugstandplätze) sowie der angrenzenden Bereiche kennen. Diese Kenntnisse unterstützen die Teilnehmer sowohl bei Planungen der entsprechenden Flugbetriebsflächen als auch bei der Erstellung der Zulassungsgrundlage, z.B. für die Erstzulassungsverfahren von Flugplätzen oder bei der Berücksichtigung von spezifischen Abweichungen innerhalb der Zulassungsgrundlage.

Die Teilnehmer erfahren durch Experten die Konfiguration, Dimensionierung und Auslegung der entsprechenden Flugbetriebsflächen in Übereinstimmung mit den EASA-Vorschriften. Dabei werden die theoretischen Hintergründe und praktischen Umsetzungen dieser Vorschriften detailliert erläutert.

Inhalt

Ort: Berlin
Sprache: Englisch
Datum: 24.10.-27.10.2017
Dauer: 4 Tage

Kursgebühr

2.295,00 €
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).
Ausgebucht
This course will be held in English. Anfrage

Inhalt

Generelle Aspekte

  • Relevante nationale und internationale Rechtsquellen (z.B. EASA, BMVI, ICAO) und deren Anwendung im Zuge der Übergangsregelung neuer europäischer Regularien
  • Planungsrelevante Parameter (bspw. geometrische Eigenschaften von Luftfahrzeugen, Performance-Eigenschaften, Bemessungsluftfahrzeug)
  • Möglichkeiten bei Abweichungen von den Vorgaben (Nicht-Konformitäten)

Start- und Landebahnen

  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Start- und Landebahnen inkl. angrenzender Bereiche (bspw. Schultern, Streifen, RESA)
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Vorgaben zur Hindernisfreiheit (bspw. im Hinblick auf die Lage von Landeschwellen oder Rollhalteorten)

Rollbahnsystem und Vorfelder

  • Komponenten des Rollfeldsystems (Rollbahnen, Schnellabrollbahnen, Wartebuchten etc.)
  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Roll- und Vorfeldern,
  • Rollbahnkurven (inkl. Fillets)
  • Rollbahnschultern und -streifen
  • Luftfahrzeugstandplätze
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Beschilderung
  • Betriebsstraßen

Referenten

Dirk Anders

Herr Anders ist bei der airsight GmbH Mitarbeiter des Bereichs Flugplatzplanung und Experte für CAD-Planungen im Bereich von Flugbetriebsfläche, verfügt über mehrjährige Projektleitungserfahrung in den Bereichen Vorfeldplanung und Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen München, Dubai, Hannover und Berlin-Tegel) sowie über umfangreiche Expertise im Bereich Flugzeugabfertigung und der Durchführung von Sicherheitsbewertungen an Flughäfen. Darüber hinaus ist er unterstützend für die Bauabteilung des Flughafens Berlin-Tegel im Hinblick auf die vorgabenkonforme Gestaltung von Flugbetriebsflächen und die Durchführung von Bauzustandskontrollen tätig.

Zielgruppe

  • Flugplatzplaner
  • Luftfahrtingenieure und Angestellte im Bereich Flughafeninstandhaltung
  • Angestellte und Verantwortliche im Flugsicherungssektor
  • Flugplatzinspektoren
  • Angestellte bei nationalen Luftfahrt- und Aufsichtsbehörden
  • Mitarbeiter am Flugplatz
  • Angestellte bei der Flugsicherung
  • Sicherheitsbeauftragte auf dem Flugplatz
  • Qualitätsbeauftragte
  • Bauunternehmen und Bauingenieure

Veranstaltungsort

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag: 10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

This course will be held in English. Anfrage

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Inhalt

Ort: Berlin
Sprache: Deutsch
Datum: 21.11.-24.11.2017
Dauer: 4 Tage

Kursgebühr

2.465,00 €
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).
Noch 2 Plätze verfügbar

Inhalt

Generelle Aspekte

  • Relevante nationale und internationale Rechtsquellen (z.B. EASA, BMVI, ICAO) und deren Anwendung im Zuge der Übergangsregelung neuer europäischer Regularien
  • Planungsrelevante Parameter (bspw. geometrische Eigenschaften von Luftfahrzeugen, Performance-Eigenschaften, Bemessungsluftfahrzeug)
  • Möglichkeiten bei Abweichungen von den Vorgaben (Nicht-Konformitäten)

Start- und Landebahnen

  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Start- und Landebahnen inkl. angrenzender Bereiche (bspw. Schultern, Streifen, RESA)
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Vorgaben zur Hindernisfreiheit (bspw. im Hinblick auf die Lage von Landeschwellen oder Rollhalteorten)

Rollbahnsystem und Vorfelder

  • Komponenten des Rollfeldsystems (Rollbahnen, Schnellabrollbahnen, Wartebuchten etc.)
  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Roll- und Vorfeldern,
  • Rollbahnkurven (inkl. Fillets)
  • Rollbahnschultern und -streifen
  • Luftfahrzeugstandplätze
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Beschilderung
  • Betriebsstraßen

Referenten

Dirk Anders

Herr Anders ist bei der airsight GmbH Mitarbeiter des Bereichs Flugplatzplanung und Experte für CAD-Planungen im Bereich von Flugbetriebsfläche, verfügt über mehrjährige Projektleitungserfahrung in den Bereichen Vorfeldplanung und Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen München, Dubai, Hannover und Berlin-Tegel) sowie über umfangreiche Expertise im Bereich Flugzeugabfertigung und der Durchführung von Sicherheitsbewertungen an Flughäfen. Darüber hinaus ist er unterstützend für die Bauabteilung des Flughafens Berlin-Tegel im Hinblick auf die vorgabenkonforme Gestaltung von Flugbetriebsflächen und die Durchführung von Bauzustandskontrollen tätig.

Zielgruppe

  • Flugplatzplaner
  • Luftfahrtingenieure und Angestellte im Bereich Flughafeninstandhaltung
  • Angestellte und Verantwortliche im Flugsicherungssektor
  • Flugplatzinspektoren
  • Angestellte bei nationalen Luftfahrt- und Aufsichtsbehörden
  • Mitarbeiter am Flugplatz
  • Angestellte bei der Flugsicherung
  • Sicherheitsbeauftragte auf dem Flugplatz
  • Qualitätsbeauftragte
  • Bauunternehmen und Bauingenieure

Veranstaltungsort

InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof
Telefon: +49 30 288755-0

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag: 10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Inhalt

Ort: Berlin
Sprache: Englisch
Datum: 13.03.-16.03.2018
Dauer: 4 Tage

Kursgebühr

2.295,00 €
2.180,25 €
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).
This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Generelle Aspekte

  • Relevante nationale und internationale Rechtsquellen (z.B. EASA, BMVI, ICAO) und deren Anwendung im Zuge der Übergangsregelung neuer europäischer Regularien
  • Planungsrelevante Parameter (bspw. geometrische Eigenschaften von Luftfahrzeugen, Performance-Eigenschaften, Bemessungsluftfahrzeug)
  • Möglichkeiten bei Abweichungen von den Vorgaben (Nicht-Konformitäten)

Start- und Landebahnen

  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Start- und Landebahnen inkl. angrenzender Bereiche (bspw. Schultern, Streifen, RESA)
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Vorgaben zur Hindernisfreiheit (bspw. im Hinblick auf die Lage von Landeschwellen oder Rollhalteorten)

Rollbahnsystem und Vorfelder

  • Komponenten des Rollfeldsystems (Rollbahnen, Schnellabrollbahnen, Wartebuchten etc.)
  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Roll- und Vorfeldern,
  • Rollbahnkurven (inkl. Fillets)
  • Rollbahnschultern und -streifen
  • Luftfahrzeugstandplätze
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Beschilderung
  • Betriebsstraßen

Referenten

Dipl.-Ing. Jan Friedrich

Herr Friedrich ist bei der airsight GmbH als Mitarbeiter und Projektleiter verantwortlich für Projekte u.a. in den Fachbereichen Flugplatzplanung und -betrieb, Durchführung von flugbetrieblichen Sicherheitsbewertungen und Überprüfung luftseitiger Infrastrukturen und Systeme auf Vorgabenkonformität (z.B. EASA / ICAO). Auch die Planung sowie Durchführung von Inspektionen und Audits gehören zu seinem Aufgabengebiet. Durch die Bearbeitung zahlreicher Projekte weltweit (z.B. Deutschland, Dubai, Seychellen, Neuseeland und Kamerun) verfügt Herr Friedrich über langjährige Erfahrungen in den o.g. Themengebieten. Des Weiteren vermittelt Herr Friedrich sein umfangreiches Wissen in verschiedenen deutsch- und englischsprachigen Lehrgängen (z.B. ICAO Annex 14 und EASA Aerodromes CS / GM).

Zielgruppe

  • Flugplatzplaner
  • Luftfahrtingenieure und Angestellte im Bereich Flughafeninstandhaltung
  • Angestellte und Verantwortliche im Flugsicherungssektor
  • Flugplatzinspektoren
  • Angestellte bei nationalen Luftfahrt- und Aufsichtsbehörden
  • Mitarbeiter am Flugplatz
  • Angestellte bei der Flugsicherung
  • Sicherheitsbeauftragte auf dem Flugplatz
  • Qualitätsbeauftragte
  • Bauunternehmen und Bauingenieure

Veranstaltungsort

NH Collection Hotel Berlin Friedrichstraße
Telefon: +49 30 20 62 660

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag: 10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Inhalt

Ort: Berlin
Sprache: Deutsch
Datum: 28.05.-31.05.2018
Dauer: 4 Tage

Kursgebühr

2.465,00 €
2.341,75 €
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

Inhalt

Generelle Aspekte

  • Relevante nationale und internationale Rechtsquellen (z.B. EASA, BMVI, ICAO) und deren Anwendung im Zuge der Übergangsregelung neuer europäischer Regularien
  • Planungsrelevante Parameter (bspw. geometrische Eigenschaften von Luftfahrzeugen, Performance-Eigenschaften, Bemessungsluftfahrzeug)
  • Möglichkeiten bei Abweichungen von den Vorgaben (Nicht-Konformitäten)

Start- und Landebahnen

  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Start- und Landebahnen inkl. angrenzender Bereiche (bspw. Schultern, Streifen, RESA)
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Vorgaben zur Hindernisfreiheit (bspw. im Hinblick auf die Lage von Landeschwellen oder Rollhalteorten)

Rollbahnsystem und Vorfelder

  • Komponenten des Rollfeldsystems (Rollbahnen, Schnellabrollbahnen, Wartebuchten etc.)
  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Roll- und Vorfeldern,
  • Rollbahnkurven (inkl. Fillets)
  • Rollbahnschultern und -streifen
  • Luftfahrzeugstandplätze
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Beschilderung
  • Betriebsstraßen

Referenten

Dirk Anders

Herr Anders ist bei der airsight GmbH Mitarbeiter des Bereichs Flugplatzplanung und Experte für CAD-Planungen im Bereich von Flugbetriebsfläche, verfügt über mehrjährige Projektleitungserfahrung in den Bereichen Vorfeldplanung und Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen München, Dubai, Hannover und Berlin-Tegel) sowie über umfangreiche Expertise im Bereich Flugzeugabfertigung und der Durchführung von Sicherheitsbewertungen an Flughäfen. Darüber hinaus ist er unterstützend für die Bauabteilung des Flughafens Berlin-Tegel im Hinblick auf die vorgabenkonforme Gestaltung von Flugbetriebsflächen und die Durchführung von Bauzustandskontrollen tätig.

Zielgruppe

  • Flugplatzplaner
  • Luftfahrtingenieure und Angestellte im Bereich Flughafeninstandhaltung
  • Angestellte und Verantwortliche im Flugsicherungssektor
  • Flugplatzinspektoren
  • Angestellte bei nationalen Luftfahrt- und Aufsichtsbehörden
  • Mitarbeiter am Flugplatz
  • Angestellte bei der Flugsicherung
  • Sicherheitsbeauftragte auf dem Flugplatz
  • Qualitätsbeauftragte
  • Bauunternehmen und Bauingenieure

Veranstaltungsort

relexa Hotel Berlin
Telefon: +49 30 26 483 0

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag: 10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Inhalt

Ort: Berlin
Sprache: Englisch
Datum: 25.09.-28.09.2018
Dauer: 4 Tage

Kursgebühr

2.295,00 €
2.180,25 €
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).
This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Generelle Aspekte

  • Relevante nationale und internationale Rechtsquellen (z.B. EASA, BMVI, ICAO) und deren Anwendung im Zuge der Übergangsregelung neuer europäischer Regularien
  • Planungsrelevante Parameter (bspw. geometrische Eigenschaften von Luftfahrzeugen, Performance-Eigenschaften, Bemessungsluftfahrzeug)
  • Möglichkeiten bei Abweichungen von den Vorgaben (Nicht-Konformitäten)

Start- und Landebahnen

  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Start- und Landebahnen inkl. angrenzender Bereiche (bspw. Schultern, Streifen, RESA)
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Vorgaben zur Hindernisfreiheit (bspw. im Hinblick auf die Lage von Landeschwellen oder Rollhalteorten)

Rollbahnsystem und Vorfelder

  • Komponenten des Rollfeldsystems (Rollbahnen, Schnellabrollbahnen, Wartebuchten etc.)
  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Roll- und Vorfeldern,
  • Rollbahnkurven (inkl. Fillets)
  • Rollbahnschultern und -streifen
  • Luftfahrzeugstandplätze
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Beschilderung
  • Betriebsstraßen

Referenten

Dipl.-Ing. Jan Friedrich

Herr Friedrich ist bei der airsight GmbH als Mitarbeiter und Projektleiter verantwortlich für Projekte u.a. in den Fachbereichen Flugplatzplanung und -betrieb, Durchführung von flugbetrieblichen Sicherheitsbewertungen und Überprüfung luftseitiger Infrastrukturen und Systeme auf Vorgabenkonformität (z.B. EASA / ICAO). Auch die Planung sowie Durchführung von Inspektionen und Audits gehören zu seinem Aufgabengebiet. Durch die Bearbeitung zahlreicher Projekte weltweit (z.B. Deutschland, Dubai, Seychellen, Neuseeland und Kamerun) verfügt Herr Friedrich über langjährige Erfahrungen in den o.g. Themengebieten. Des Weiteren vermittelt Herr Friedrich sein umfangreiches Wissen in verschiedenen deutsch- und englischsprachigen Lehrgängen (z.B. ICAO Annex 14 und EASA Aerodromes CS / GM).

Zielgruppe

  • Flugplatzplaner
  • Luftfahrtingenieure und Angestellte im Bereich Flughafeninstandhaltung
  • Angestellte und Verantwortliche im Flugsicherungssektor
  • Flugplatzinspektoren
  • Angestellte bei nationalen Luftfahrt- und Aufsichtsbehörden
  • Mitarbeiter am Flugplatz
  • Angestellte bei der Flugsicherung
  • Sicherheitsbeauftragte auf dem Flugplatz
  • Qualitätsbeauftragte
  • Bauunternehmen und Bauingenieure

Veranstaltungsort

relexa Hotel Berlin
Telefon: +49 30 26 483 0

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag: 10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Inhalt

Ort: Berlin
Sprache: Deutsch
Datum: 26.11.-29.11.2018
Dauer: 4 Tage

Kursgebühr

2.465,00 €
2.341,75 €
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

Inhalt

Generelle Aspekte

  • Relevante nationale und internationale Rechtsquellen (z.B. EASA, BMVI, ICAO) und deren Anwendung im Zuge der Übergangsregelung neuer europäischer Regularien
  • Planungsrelevante Parameter (bspw. geometrische Eigenschaften von Luftfahrzeugen, Performance-Eigenschaften, Bemessungsluftfahrzeug)
  • Möglichkeiten bei Abweichungen von den Vorgaben (Nicht-Konformitäten)

Start- und Landebahnen

  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Start- und Landebahnen inkl. angrenzender Bereiche (bspw. Schultern, Streifen, RESA)
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Vorgaben zur Hindernisfreiheit (bspw. im Hinblick auf die Lage von Landeschwellen oder Rollhalteorten)

Rollbahnsystem und Vorfelder

  • Komponenten des Rollfeldsystems (Rollbahnen, Schnellabrollbahnen, Wartebuchten etc.)
  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Roll- und Vorfeldern,
  • Rollbahnkurven (inkl. Fillets)
  • Rollbahnschultern und -streifen
  • Luftfahrzeugstandplätze
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Beschilderung
  • Betriebsstraßen

Referenten

Dirk Anders

Herr Anders ist bei der airsight GmbH Mitarbeiter des Bereichs Flugplatzplanung und Experte für CAD-Planungen im Bereich von Flugbetriebsfläche, verfügt über mehrjährige Projektleitungserfahrung in den Bereichen Vorfeldplanung und Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen München, Dubai, Hannover und Berlin-Tegel) sowie über umfangreiche Expertise im Bereich Flugzeugabfertigung und der Durchführung von Sicherheitsbewertungen an Flughäfen. Darüber hinaus ist er unterstützend für die Bauabteilung des Flughafens Berlin-Tegel im Hinblick auf die vorgabenkonforme Gestaltung von Flugbetriebsflächen und die Durchführung von Bauzustandskontrollen tätig.

Zielgruppe

  • Flugplatzplaner
  • Luftfahrtingenieure und Angestellte im Bereich Flughafeninstandhaltung
  • Angestellte und Verantwortliche im Flugsicherungssektor
  • Flugplatzinspektoren
  • Angestellte bei nationalen Luftfahrt- und Aufsichtsbehörden
  • Mitarbeiter am Flugplatz
  • Angestellte bei der Flugsicherung
  • Sicherheitsbeauftragte auf dem Flugplatz
  • Qualitätsbeauftragte
  • Bauunternehmen und Bauingenieure

Veranstaltungsort

relexa Hotel Berlin
Telefon: +49 30 26 483 0

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag: 10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Inhalt

Ort: In-house
Sprache: Deutsch, Englisch
Dauer: 4 Tage

Inhalt

Generelle Aspekte

  • Relevante nationale und internationale Rechtsquellen (z.B. EASA, BMVI, ICAO) und deren Anwendung im Zuge der Übergangsregelung neuer europäischer Regularien
  • Planungsrelevante Parameter (bspw. geometrische Eigenschaften von Luftfahrzeugen, Performance-Eigenschaften, Bemessungsluftfahrzeug)
  • Möglichkeiten bei Abweichungen von den Vorgaben (Nicht-Konformitäten)

Start- und Landebahnen

  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Start- und Landebahnen inkl. angrenzender Bereiche (bspw. Schultern, Streifen, RESA)
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Vorgaben zur Hindernisfreiheit (bspw. im Hinblick auf die Lage von Landeschwellen oder Rollhalteorten)

Rollbahnsystem und Vorfelder

  • Komponenten des Rollfeldsystems (Rollbahnen, Schnellabrollbahnen, Wartebuchten etc.)
  • Auslegung, Dimensionierung und Gestaltung von Roll- und Vorfeldern,
  • Rollbahnkurven (inkl. Fillets)
  • Rollbahnschultern und -streifen
  • Luftfahrzeugstandplätze
  • Markierungen
  • Befeuerungseinrichtungen
  • Beschilderung
  • Betriebsstraßen

Referenten

Dirk Anders

Herr Anders ist bei der airsight GmbH Mitarbeiter des Bereichs Flugplatzplanung und Experte für CAD-Planungen im Bereich von Flugbetriebsfläche, verfügt über mehrjährige Projektleitungserfahrung in den Bereichen Vorfeldplanung und Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen München, Dubai, Hannover und Berlin-Tegel) sowie über umfangreiche Expertise im Bereich Flugzeugabfertigung und der Durchführung von Sicherheitsbewertungen an Flughäfen. Darüber hinaus ist er unterstützend für die Bauabteilung des Flughafens Berlin-Tegel im Hinblick auf die vorgabenkonforme Gestaltung von Flugbetriebsflächen und die Durchführung von Bauzustandskontrollen tätig.

Dipl.-Ing. Jan Friedrich

Herr Friedrich ist bei der airsight GmbH als Mitarbeiter und Projektleiter verantwortlich für Projekte u.a. in den Fachbereichen Flugplatzplanung und -betrieb, Durchführung von flugbetrieblichen Sicherheitsbewertungen und Überprüfung luftseitiger Infrastrukturen und Systeme auf Vorgabenkonformität (z.B. EASA / ICAO). Auch die Planung sowie Durchführung von Inspektionen und Audits gehören zu seinem Aufgabengebiet. Durch die Bearbeitung zahlreicher Projekte weltweit (z.B. Deutschland, Dubai, Seychellen, Neuseeland und Kamerun) verfügt Herr Friedrich über langjährige Erfahrungen in den o.g. Themengebieten. Des Weiteren vermittelt Herr Friedrich sein umfangreiches Wissen in verschiedenen deutsch- und englischsprachigen Lehrgängen (z.B. ICAO Annex 14 und EASA Aerodromes CS / GM).

Zielgruppe

  • Flugplatzplaner
  • Luftfahrtingenieure und Angestellte im Bereich Flughafeninstandhaltung
  • Angestellte und Verantwortliche im Flugsicherungssektor
  • Flugplatzinspektoren
  • Angestellte bei nationalen Luftfahrt- und Aufsichtsbehörden
  • Mitarbeiter am Flugplatz
  • Angestellte bei der Flugsicherung
  • Sicherheitsbeauftragte auf dem Flugplatz
  • Qualitätsbeauftragte
  • Bauunternehmen und Bauingenieure

Organisatorische Details

airsight bietet diesen Lehrgang auf Anfrage als In-House-Schulung an. Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr