Briefing EU und EASA Flugplatzanforderungen - Neuerungen & Änderungen

Im Rahmen des Arbeitsprogramms der EASA und in Übereinstimmung mit dem Europäischen Plan für Flugsicherheit (EPAS) werden jedes Jahr u.a. neue Vorschriften, AMC, GM und CS ausgearbeitet und übernommen. Während einige dieser Änderungen darauf abzielen, die Wirksamkeit der Vorschriften zu verbessern, stehen viele der Änderungen im Zusammenhang mit der Erweiterung und Vertiefung der Zuständigkeiten und der Aufsicht der EU und der EASA, mit der Reaktion auf Sicherheitsfragen und mit neuen technologischen Entwicklungen. Insbesondere im Zeitraum zwischen 2020 und 2022 gab und gibt es besonders viele Änderungen und neue Anforderungen; viele davon sind sehr detailliert und komplex und gelten zu verschiedenen Zeitpunkten (in der Vergangenheit, Gegenwart sowie Zukunft). Sehen Sie hierzu auch unseren Vorschriftenkalender.

Es ist nicht selten, dass sich das Personal und Management von Flugplatzbetreibern von neuen Vorgaben gewissermaßen überlastet fühlt. Insbesondere in der derzeitigen Situation bleiben oftmals nur wenig Zeit und Personal, um sich einen guten Überblick über die neuen oder geänderten Vorgaben sowie deren Einfluss auf die Organisation und den Betrieb zu verschaffen. Möglicherweise werden Änderungen deswegen nicht erkannt und auch nicht dem internen Änderungsprozess zugeführt (Stichwort Change-Management). Bleiben Änderungen in den Regelwerken unerkannt oder werden nicht ausreichend bearbeitet und übernommen, kann dies u.a. in Auditfeststellungen im Rahmen von internen Audits oder Behördenaudits enden, welche selbst wiederum mit einem erheblichen Korrekturaufwand verbunden sein können.

Im Rahmen dieses One-Day Briefings bekommen die Teilnehmenden einen strukturieren Überblick über die wichtigsten Änderungen und Neuerungen von EU/EASA-Flugplatzanforderungen sowie einen Ausblick über anstehende und zu erwartende Änderungen. Lernen Sie wo Sie Änderungen finden und welche Auswirkung einzelne Änderungen auf Ihren Flugplatz haben können. Bleiben Sie am Ball!
Ob als Neuling oder erfahrener Flughafenmitarbeiter, dieser Kurs gibt Ihnen Orientierung innerhalb der EU/EASA-Regelwerke für Flugplätze. Sparen Sie wertvolle Zeit und lassen Sie sich von unseren Trainern die wichtigsten Änderungen an einem Tag vorstellen, stellen Sie Fragen oder diskutieren Sie mit anderen Teilnehmenden über die praktische Auslegung von Vorgaben.

Kursinfo

Ort:Virtual
Sprache:Englisch
Datum:20.04.2023
Dauer:1 Tage

Kursgebühr

Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie für nicht-virtuelle Kurse die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

625,00 EUR
exkl. MwSt
562,50 EUR
inkl. MwSt
669,38 EUR

Für virtuelle Kurse:

Für deutsche Kunden, Privatkunden und EU-Kunden ohne gültige EU-Umsatzsteuer-Identifikationsnummer werden 19% MwSt. berechnet. Berechtigte Kunden zahlen eventuell 0% MwSt. Für mehr Informationen hierzu besuchen Sie bitte diese englischsprachige Seite: About Taxes.

Der Endpreis wird auf Ihrer Rechnung ausgewiesen.

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

EASA Grundlagen

  • Aufgaben und Kompetenzen der EASA
  • Struktur der EU/EASA-Regelwerke
  • Bindende Vorgaben vs. nicht-bindende Vorgaben

EASA Flugplatzaktivitäten

  • Aufbau und Struktur des European Plan for Aviation Safety (EPAS)
  • Aktuelle Rulemaking Aktivitäten bzgl. Flugplätze
  • Schwerpunkte

Änderungen und Neuerungen, u.a.:

  • Grundverordnung (EU) 2018/1139
  • Änderungen an der Verordnung (EU) 139/2014
  • Verordnung (EU) 2020/2148 - Runway Safety
  • Verordnung (EU) 2020/1234 - Apron Management Services
  • Infrastrukturvorgaben: EASA CS-ADR-DSN Issue 6
  • Verordnung (EU) 2022/208 – All Weather Operations
  • EASA Opinion 03/2021 (Cybersecurity, Information Security Management System, ISMS)
  • NPA 2020-10
  • Anstehende Bestimmungen für Bodenabfertigungsdienste (Groundhandling) im Rahmen der RMT.0728

Hinweis: Die o.g. Themen und Inhalte können sich entsprechend EU/EASA-Entwicklungen geringfügig ändern. Dies stellt sicher, dass Sie stets mit aktuellen Inhalten versorgt werden.

Referenten

Tina Werner-Huynh

Frau Werner-Huynh hat einen Master-Abschluss in Luft- und Raumfahrttechnik und hat sich darüber hinaus auf die Einhaltung von Vorschriften und Audits auf Flugplätzen spezialisiert. Als Mitglied des airsight-Beratungsteams ermöglicht ihr diese Kombination von Kompetenzen die Unterstützung von Flugplätzen im Rahmen ihres Zertifizierungsprozesses und in damit zusammenhängenden Bereichen (z. B. Compliance-Checks und -Audits, Handbücher und Verfahren, Compliance-Überwachung). 

Für airsight hat sie Projekte für Kunden wie Aéroports de Cameroun, Luxemburg, Belgrad und den Flughafen Dammam durchgeführt. Sie führte auch Inspektionen der luftseitigen Infrastruktur (einschließlich Beschilderung, Befeuerung, Markierung) durch, darunter insbesondere die Bewertung der Flugplatzoberflächen für den ehemaligen Flughafen Berlin-Tegel.

Vor kurzem hat Frau Werner-Huynh die benannten Personen eines größeren deutschen Flughafens im Hinblick auf die EU/EASA-Anforderungen auditiert - eine Aufgabe, die sich über mehrere Monate erstreckte und eine gute Kenntnis der geltenden Vorschriften sowie Fähigkeiten im Projektmanagement erforderte.

Zielgruppe

  • Flughafenbetreiber, insbesondere:
    • Compliance Manager und Mitarbeiter
    • Safety Manager und Mitarbeiter
    • Operations Manager und Mitarbeiter
    • Maintenance Manager und Mitarbeiter
    • Manager Training und Mitarbeiter
  • Am Flugplatz tätige Organisationen, Vertragspartner, z.B.
    • Anbieter von Groundhandling, Anbieter von Apron Management Services (Vorfeldkontrolldienste)
  • Personal der zuständigen Behörde und Flugplatzinspektoren/Auditoren

Veranstaltungsort

Virtual Classroom

Technische Voraussetzungen 

Für die Teilnahme an unserer Live-Schulung benötigen Sie lediglich:   

  • einen Computer (PC oder Mac), ein Tablet (iPad oder Android) oder ein ähnliches Gerät mit einer Webcam und Mikrofon,
  • Internet-Verbindung.

Elektronische Einladungen (inkl. Link zur Videokonferenz) sowie umfassende digitale Schulungsmaterialien werden den Teilnehmern vor Beginn des Kurses zugesandt (in der Regel in der Woche vor dem Kursbeginn). 

Das airsight-Team steht Ihnen jederzeit gern zur Verfügung, um Ihnen den Zugang zu unserem ‘Virtual Classroom’ zu erleichtern und Sie beim Einrichten und Testen Ihres Systems zu unterstützen.

Organisatorische Details

Die Tagungszeiten sind wie folgt geplant:

09.00 - 17.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort:Virtual
Sprache:Englisch
Datum:13.09.2023
Dauer:1 Tage

Kursgebühr

Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie für nicht-virtuelle Kurse die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

625,00 EUR
exkl. MwSt
562,50 EUR
inkl. MwSt
669,38 EUR

Für virtuelle Kurse:

Für deutsche Kunden, Privatkunden und EU-Kunden ohne gültige EU-Umsatzsteuer-Identifikationsnummer werden 19% MwSt. berechnet. Berechtigte Kunden zahlen eventuell 0% MwSt. Für mehr Informationen hierzu besuchen Sie bitte diese englischsprachige Seite: About Taxes.

Der Endpreis wird auf Ihrer Rechnung ausgewiesen.

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

EASA Grundlagen

  • Aufgaben und Kompetenzen der EASA
  • Struktur der EU/EASA-Regelwerke
  • Bindende Vorgaben vs. nicht-bindende Vorgaben

EASA Flugplatzaktivitäten

  • Aufbau und Struktur des European Plan for Aviation Safety (EPAS)
  • Aktuelle Rulemaking Aktivitäten bzgl. Flugplätze
  • Schwerpunkte

Änderungen und Neuerungen, u.a.:

  • Grundverordnung (EU) 2018/1139
  • Änderungen an der Verordnung (EU) 139/2014
  • Verordnung (EU) 2020/2148 - Runway Safety
  • Verordnung (EU) 2020/1234 - Apron Management Services
  • Infrastrukturvorgaben: EASA CS-ADR-DSN Issue 6
  • Verordnung (EU) 2022/208 – All Weather Operations
  • EASA Opinion 03/2021 (Cybersecurity, Information Security Management System, ISMS)
  • NPA 2020-10
  • Anstehende Bestimmungen für Bodenabfertigungsdienste (Groundhandling) im Rahmen der RMT.0728

Hinweis: Die o.g. Themen und Inhalte können sich entsprechend EU/EASA-Entwicklungen geringfügig ändern. Dies stellt sicher, dass Sie stets mit aktuellen Inhalten versorgt werden.

Referenten

Tina Werner-Huynh

Frau Werner-Huynh hat einen Master-Abschluss in Luft- und Raumfahrttechnik und hat sich darüber hinaus auf die Einhaltung von Vorschriften und Audits auf Flugplätzen spezialisiert. Als Mitglied des airsight-Beratungsteams ermöglicht ihr diese Kombination von Kompetenzen die Unterstützung von Flugplätzen im Rahmen ihres Zertifizierungsprozesses und in damit zusammenhängenden Bereichen (z. B. Compliance-Checks und -Audits, Handbücher und Verfahren, Compliance-Überwachung). 

Für airsight hat sie Projekte für Kunden wie Aéroports de Cameroun, Luxemburg, Belgrad und den Flughafen Dammam durchgeführt. Sie führte auch Inspektionen der luftseitigen Infrastruktur (einschließlich Beschilderung, Befeuerung, Markierung) durch, darunter insbesondere die Bewertung der Flugplatzoberflächen für den ehemaligen Flughafen Berlin-Tegel.

Vor kurzem hat Frau Werner-Huynh die benannten Personen eines größeren deutschen Flughafens im Hinblick auf die EU/EASA-Anforderungen auditiert - eine Aufgabe, die sich über mehrere Monate erstreckte und eine gute Kenntnis der geltenden Vorschriften sowie Fähigkeiten im Projektmanagement erforderte.

Zielgruppe

  • Flughafenbetreiber, insbesondere:
    • Compliance Manager und Mitarbeiter
    • Safety Manager und Mitarbeiter
    • Operations Manager und Mitarbeiter
    • Maintenance Manager und Mitarbeiter
    • Manager Training und Mitarbeiter
  • Am Flugplatz tätige Organisationen, Vertragspartner, z.B.
    • Anbieter von Groundhandling, Anbieter von Apron Management Services (Vorfeldkontrolldienste)
  • Personal der zuständigen Behörde und Flugplatzinspektoren/Auditoren

Veranstaltungsort

Virtual Classroom

Technische Voraussetzungen 

Für die Teilnahme an unserer Live-Schulung benötigen Sie lediglich:   

  • einen Computer (PC oder Mac), ein Tablet (iPad oder Android) oder ein ähnliches Gerät mit einer Webcam und Mikrofon,
  • Internet-Verbindung.

Elektronische Einladungen (inkl. Link zur Videokonferenz) sowie umfassende digitale Schulungsmaterialien werden den Teilnehmern vor Beginn des Kurses zugesandt (in der Regel in der Woche vor dem Kursbeginn). 

Das airsight-Team steht Ihnen jederzeit gern zur Verfügung, um Ihnen den Zugang zu unserem ‘Virtual Classroom’ zu erleichtern und Sie beim Einrichten und Testen Ihres Systems zu unterstützen.

Organisatorische Details

Die Tagungszeiten sind wie folgt geplant:

09.00 - 17.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort:In-house
Sprache:Deutsch oder Englisch
Dauer:1 Tage

Inhalt

EASA Grundlagen

  • Aufgaben und Kompetenzen der EASA
  • Struktur der EU/EASA-Regelwerke
  • Bindende Vorgaben vs. nicht-bindende Vorgaben

EASA Flugplatzaktivitäten

  • Aufbau und Struktur des European Plan for Aviation Safety (EPAS)
  • Aktuelle Rulemaking Aktivitäten bzgl. Flugplätze
  • Schwerpunkte

Änderungen und Neuerungen, u.a.:

  • Grundverordnung (EU) 2018/1139
  • Änderungen an der Verordnung (EU) 139/2014
  • Verordnung (EU) 2020/2148 - Runway Safety
  • Verordnung (EU) 2020/1234 - Apron Management Services
  • Infrastrukturvorgaben: EASA CS-ADR-DSN Issue 6
  • Verordnung (EU) 2022/208 – All Weather Operations
  • EASA Opinion 03/2021 (Cybersecurity, Information Security Management System, ISMS)
  • NPA 2020-10
  • Anstehende Bestimmungen für Bodenabfertigungsdienste (Groundhandling) im Rahmen der RMT.0728

Hinweis: Die o.g. Themen und Inhalte können sich entsprechend EU/EASA-Entwicklungen geringfügig ändern. Dies stellt sicher, dass Sie stets mit aktuellen Inhalten versorgt werden.

Referenten

Steve Garrett

Herr Garrett ist Sicherheitstrainer und -berater mit über 30 Jahren Erfahrung in der Luftfahrtindustrie. In den vergangenen Jahren hat Herr Garrett die airsight GmbH bei der Durchführung verschiedenster großangelegter Studien im Auftrag der EASA unterstützt (z.B. bei einer Studie zur Regulierung von Flughafen-Enteisungsdienstleistern der EASA-Mitgliedsländer). Außerdem ist Herr Garrett seit mehreren Jahren als airsight-Referent in verschiedenen Lehrgängen über die neuen EU Regularien und EASA Richtlinien für Flugplätze, Behörden und Organisationen tätig, u.a. zum Thema Zertifizierung, Management Systems, Verantwortlichkeiten der höheren Führungsebenen, Anforderungen an behördliche Inspektionen, Human Factors und Betrieb. Als ausgebildeter Psychotherapeut hat Herr Garrett erfolgreich sowohl Human Factors Lehrgänge entwickelt und durchgeführt als auch Stress-Seminare geleitet. Außerdem verfasst er regelmäßig Artikel für die SKYbrary Website und hat zu diversen Sicherheitsprogrammen von EUROCONTROL beigetragen. Zusätzlich zu seinen weltweit stattfindenden SMS Lehrgängen, vertrat Herr Garrett Europas regionale Luftverkehrsbetreiber, Hersteller und Flugplätze innerhalb der JAA und während der Entstehung der EASA in betrieblichen und sicherheitstechnischen Angelegenheiten. Herr Garrett kann des Weiteren über 4000 Flugstunden als Navigator bei der Royal Air Force vorweisen.

Zielgruppe

  • Flughafenbetreiber, insbesondere:
    • Compliance Manager und Mitarbeiter
    • Safety Manager und Mitarbeiter
    • Operations Manager und Mitarbeiter
    • Maintenance Manager und Mitarbeiter
    • Manager Training und Mitarbeiter
  • Am Flugplatz tätige Organisationen, Vertragspartner, z.B.
    • Anbieter von Groundhandling, Anbieter von Apron Management Services (Vorfeldkontrolldienste)
  • Personal der zuständigen Behörde und Flugplatzinspektoren/Auditoren

Organisatorische Details

airsight bietet diesen Lehrgang auf Anfrage als In-House-Schulung an.

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr