Vertiefung Vorfeld- und Standplatzplanung

Vorfelder und Luftfahrzeugstandplätze gehören zu den betriebsamsten und am stärksten genutzten Bereichen eines Flughafens. Optimale Gestaltung und Planung sind daher für die Sicherheit und Effizienz der Flugzeugabfertigung von entscheidender Bedeutung. Die Vorfeldoptimierung und Neugestaltung von Standplätzen stellen für jeden Flugplatzbetreiber eine permanente Herausforderung dar, denn Infrastruktur und Prozesse müssen auf die Entwicklung von Flugzeugflotten, Technologien und Ausrüstung abgestimmt sein. Darüber ist eine fortlaufende Übereinstimmung mit sich weiterentwickelnden Vorschriften sowie den Anforderungen der Fluggesellschaften erforderlich.

Dieser dreitägige Lehrgang wurde basierend auf airsights Kernkompetenzen als renommiertes und spezialisiertes Beratungsunternehmen in der Flughafenplanung entwickelt und bietet den Teilnehmern theoretische Schulungsinhalte sowie praktische Fallbeispiele zur Optimierung des gesamten Vorfelds an. Dies schließt Betriebskonzepte wie z.B. Walk-In-/Walk-Out-Abstellpositionen sowie die Rollbahnoptimierung durch alternative Roll-Leitlinien (Triple Lane) ein. 

Der Lehrgang richtet sich an Flughafenplaner und -ingenieure, Compliance Manager, Auditoren, Zivilluftfahrtbehörden und Aufsichtspersonal sowie Fachpersonal, das sich mit der Planung und Gestaltung von Flugplätzen sowie dem Betrieb und der Einhaltung von Vorschriften befasst.

Hinweis: Der Kurs beschäftigt sich sowohl mit den Grundlagen der Vorfeldplanung als auch mit detaillierten Fragestellungen. Für erfahrene Flughafenplaner bietet er daher eine hervorragende Gelegenheit, Wissen aufzufrischen und spezifische Herausforderungen mit anderen Kursteilnehmern zu diskutieren.

Kursinfo

Ort:Singapur
Sprache:Englisch
Datum:14.10. - 16.10.2024
Dauer:3 Tage
Anbieter:airsight Singapore Pte. Ltd.

Kursgebühr

Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie für nicht-virtuelle Kurse die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

3.200,00 SGD

Für Lehrgänge in Singapur werden keine zusätzlichen Steuern berechnet. 

Hinweis: Dieser Kurs wird von airsight Singapore Pte. Ltd. durchgeführt. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der airsight Singapore Pte. Ltd. 


 

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Einführung

  • Grundlagen und Vorschriften
    • Definitionen
    • Rechtlicher Rahmen 
  • Planungsrelevante Luftfahrzeugmerkmale
  • Anforderungen an die Hindernisfreiheit / Mindestabstände 

Vorfeldgestaltung und Layout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Vorfeldtypen
    • Terminalkonzepte
    • Anzahl der benötigten Flugzeugstandplätze
  • Rollbahnsystem
    • Konzepte (z.B. Single/Dual/Triple Lane)
    • Rollbahnen/Rollgassen
    • Rollkonzepte
    • Sackgassen
    • Push-Back-Zonen
  • Betriebsstraßen
    • Lage (Tail-of-stand/Head-of-stand)
    • Straßen zwischen den Standplätzen
  • Vorfeldbeleuchtung

Standplatzlayout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Contact Stands/Remote Stands
    • Walk-Boarding
    • Turn-Around-Zyklen 
    • Kapazitätsbetrachtungen 
    • Multiple-Aircraft-Ramp-System (MARS) 
    • Flottenmix
    • Betrieb und Abstellen von Luftfahrzeugen 
      • Ein- und Ausrollen 
      • Anforderungen an Positionierung durch Marshaller 
      • Anforderungen an visuelle Andockführungssysteme (VDGS)
    • Anforderungen an die Bodenabfertigung
      • Flugzeugtüren und Servicepunkte
      • Equipmenttypen und betriebliche Anforderungen (Boarding, Disembarking, Loading, Catering, Betankung, Pushback etc.)
      • Bereitstellung und Lagerung von Equipment für Bodenverkehrsdienste (GSE)
      • Spezifische Anforderungen an Fracht (Betrieb und Positionen)
  • Visuelle Hilfsmittel (Markierungen, Beleuchtung und Beschilderung)

Veranschaulichung durch praktische Übungen und Software-Demonstrationen. 

Referenten

Dipl.-Ing. Jan Friedrich

Jan ist Regional Manager für die Region Asien-Pazifik (APAC) bei airsight.

Als Diplom-Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik verfügt er über mehr als 15 Jahre Erfahrung als Berater in der Luftfahrt.

Jan war an weltweiten Projekten beteiligt, bspw. in den Bereichen Flugplatzplanung, Sicherheits-/Risikobewertungen und Audits. Sein umfangreiches Wissen als renommierter Trainer teilt er auch mit anderen internationalen Experten aus sowie in aller Welt.

Darüber hinaus war Jan fünf Jahre lang nominierter EASA Compliance Manager / Leiter des EASA Compliance & Change Managements an einem internationalen Flughafen.

In beiden Funktionen erlangte er umfangreiche Kenntnisse in internationalen Flugplatzvorgaben und deren Anwendung (z. B. ICAO, EASA), im Änderungsmanagement und im Umgang mit Abweichungen von Vorgaben. Dies umfasst die Infrastruktur, die Organisation und den Betrieb von Flugplätzen in Hinblick auf Konformität und betriebliche Sicherheit.

Darüber hinaus ist Jan als Vertreter in nationalen/internationalen Gremien sowie in Expertengruppen (ADV, ACI, EASA) tätig.

Zielgruppe

  • Flugbetriebsleiter
  • Flughafenplaner, Bauingenieure, Luftfahrtingenieure
  • Flughafeninspektoren 
  • Angestellte bei Luftfahrt- und Baubehörden
  • Flugplatzauditoren

Veranstaltungsort

Participants are responsible for making their own travel arrangements. The accommodation and travel costs are at the charge of the participants. Please note that airsight does not perform any travel and hotel bookings for the participants. 

The course fee includes the registration, training material and examination. Coffee breaks and business lunch are also included. 

Organisatorische Details

Die Tagungszeiten sind wie folgt geplant:

09.00 - 17.00 Uhr (SGT)

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach ICAO/EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort:Berlin
Sprache:Englisch
Datum:13.11. - 15.11.2024
Dauer:3 Tage
Anbieter:airsight GmbH

Kursgebühr

Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie für nicht-virtuelle Kurse die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

exkl. MwSt
2.200,00 EUR
inkl. MwSt
2.618,00 EUR

Für Kurse in Berlin:

Allen Kunden werden 19% Mehrwertsteuer berechnet.

Der Endpreis wird auf Ihrer Rechnung ausgewiesen.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Teilnehmer anmelden wollen, aber einzelne Rechnungen für jeden benötigen, melden Sie bitte jeden Teilnehmer separat an.

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Einführung

  • Grundlagen und Vorschriften
    • Definitionen
    • Rechtlicher Rahmen 
  • Planungsrelevante Luftfahrzeugmerkmale
  • Anforderungen an die Hindernisfreiheit / Mindestabstände 

Vorfeldgestaltung und Layout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Vorfeldtypen
    • Terminalkonzepte
    • Anzahl der benötigten Flugzeugstandplätze
  • Rollbahnsystem
    • Konzepte (z.B. Single/Dual/Triple Lane)
    • Rollbahnen/Rollgassen
    • Rollkonzepte
    • Sackgassen
    • Push-Back-Zonen
  • Betriebsstraßen
    • Lage (Tail-of-stand/Head-of-stand)
    • Straßen zwischen den Standplätzen
  • Vorfeldbeleuchtung

Standplatzlayout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Contact Stands/Remote Stands
    • Walk-Boarding
    • Turn-Around-Zyklen 
    • Kapazitätsbetrachtungen 
    • Multiple-Aircraft-Ramp-System (MARS) 
    • Flottenmix
    • Betrieb und Abstellen von Luftfahrzeugen 
      • Ein- und Ausrollen 
      • Anforderungen an Positionierung durch Marshaller 
      • Anforderungen an visuelle Andockführungssysteme (VDGS)
    • Anforderungen an die Bodenabfertigung
      • Flugzeugtüren und Servicepunkte
      • Equipmenttypen und betriebliche Anforderungen (Boarding, Disembarking, Loading, Catering, Betankung, Pushback etc.)
      • Bereitstellung und Lagerung von Equipment für Bodenverkehrsdienste (GSE)
      • Spezifische Anforderungen an Fracht (Betrieb und Positionen)
  • Visuelle Hilfsmittel (Markierungen, Beleuchtung und Beschilderung)

Veranschaulichung durch praktische Übungen und Software-Demonstrationen. 

Referenten

Dipl.-Ing. Denis Thiemer

Denis Thiemer ist Diplom-Verkehrsingenieur mit dem fachlichen Schwerpunkt Luftverkehr. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Planung von luftseitiger Flugplatzinfrastruktur, deren Konformität zu nationalen und internationalen Vorgaben und Richtlinien sowie im Hinblick auf Luftverkehrssicherheit.

Er unterstützt zahlreiche Flughafenbetreiber weltweit in Planungsaufgaben im Rahmen von Ausbau- und Umgestaltungsprojekten, Konformitätsanalysen und luftfahrtechnischen Studien. Zudem unterstützt er unsere Kunden in der Optimierung betrieblicher Abläufe auf den Flugbetriebsflächen. Eines seiner weiteren Betätigungsfelder stellt Advanced Air Mobility und der Betrieb von eVTOL-Luftfahrzeugen dar, wobei er in die konzeptionelle Entwicklung von Vertiports sowie dazugehörige Machbarkeitsstudien und Genehmigungsprozesse involviert ist. Darüber hinaus leitet er verschiedene airsight-Lehrgänge.

Denis realisierte Projekte mit Flugplatzbetreibern in Deutschland und weltweit (z.B. Australien, Belgien, Jamaika, Kamerun, Luxemburg und Neuseeland). Zuletzt leitete er ein umfangreiches Projekt zur Neugestaltung von zahlreichen Flugzeugabstellpositionen des Flughafens Frankfurt, um die Einhaltung der europäischen Vorschriften bezüglich der Mindestabstände auf den Flugzeugpositionen zu gewährleisten.

Hardy Springborn, M.Sc.

Herr Springborn ist Luftfahrt-Ingenieur und verfügt über einen Abschluss als Master of Science in Engineering (Luftfahrt). Er hat sich auf die Flugplatzplanung und das Infrastrukturdesign sowie auf den Flugplatzbetrieb und Compliance spezialisiert, wobei seine Spezialisierung nicht nur durch seine Erfahrung als Fluggerätmechaniker, sondern auch durch seine Tätigkeit als zertifizierter Lichtplaner ergänzt wird.

In der Flugplatzplanungsabteilung des Beratungsbereiches von airsight unterstützt Herr Springborn unsere Kunden in Fragen der Gestaltung und Entwicklung von Flugplatzbewegungsflächen, wie Vorfeldern und Rollwegen, sowie in Fragen des täglichen Betriebs, wie z.B. Ad-hoc-Anfragen zur Abfertigungsplanung von Sonderflugaktivitäten.

Er hat an mehreren Projekten für airsight gearbeitet. Zu diesen Projekten gehörten kürzlich die Flughäfen von Berlin, Köln, Düsseldorf, Douala, Luxemburg, Sydney und Yaoundé.

Zielgruppe

  • Flugbetriebsleiter
  • Flughafenplaner, Bauingenieure, Luftfahrtingenieure
  • Flughafeninspektoren 
  • Angestellte bei Luftfahrt- und Baubehörden
  • Flugplatzauditoren

Veranstaltungsort

Organisatorische Details

Die Tagungszeiten sind wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 17.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch) ist in der Kursgebühr enthalten. Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort:In-house
Sprache:Deutsch / Englisch
Dauer:3 Tage
Anbieter:airsight GmbH

Inhalt

Einführung

  • Grundlagen und Vorschriften
    • Definitionen
    • Rechtlicher Rahmen 
  • Planungsrelevante Luftfahrzeugmerkmale
  • Anforderungen an die Hindernisfreiheit / Mindestabstände 

Vorfeldgestaltung und Layout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Vorfeldtypen
    • Terminalkonzepte
    • Anzahl der benötigten Flugzeugstandplätze
  • Rollbahnsystem
    • Konzepte (z.B. Single/Dual/Triple Lane)
    • Rollbahnen/Rollgassen
    • Rollkonzepte
    • Sackgassen
    • Push-Back-Zonen
  • Betriebsstraßen
    • Lage (Tail-of-stand/Head-of-stand)
    • Straßen zwischen den Standplätzen
  • Vorfeldbeleuchtung

Standplatzlayout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Contact Stands/Remote Stands
    • Walk-Boarding
    • Turn-Around-Zyklen 
    • Kapazitätsbetrachtungen 
    • Multiple-Aircraft-Ramp-System (MARS) 
    • Flottenmix
    • Betrieb und Abstellen von Luftfahrzeugen 
      • Ein- und Ausrollen 
      • Anforderungen an Positionierung durch Marshaller 
      • Anforderungen an visuelle Andockführungssysteme (VDGS)
    • Anforderungen an die Bodenabfertigung
      • Flugzeugtüren und Servicepunkte
      • Equipmenttypen und betriebliche Anforderungen (Boarding, Disembarking, Loading, Catering, Betankung, Pushback etc.)
      • Bereitstellung und Lagerung von Equipment für Bodenverkehrsdienste (GSE)
      • Spezifische Anforderungen an Fracht (Betrieb und Positionen)
  • Visuelle Hilfsmittel (Markierungen, Beleuchtung und Beschilderung)

Veranschaulichung durch praktische Übungen und Software-Demonstrationen. 

Referenten

Dipl.-Ing. Denis Thiemer

Denis Thiemer ist Diplom-Verkehrsingenieur mit dem fachlichen Schwerpunkt Luftverkehr. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Planung von luftseitiger Flugplatzinfrastruktur, deren Konformität zu nationalen und internationalen Vorgaben und Richtlinien sowie im Hinblick auf Luftverkehrssicherheit.

Er unterstützt zahlreiche Flughafenbetreiber weltweit in Planungsaufgaben im Rahmen von Ausbau- und Umgestaltungsprojekten, Konformitätsanalysen und luftfahrtechnischen Studien. Zudem unterstützt er unsere Kunden in der Optimierung betrieblicher Abläufe auf den Flugbetriebsflächen. Eines seiner weiteren Betätigungsfelder stellt Advanced Air Mobility und der Betrieb von eVTOL-Luftfahrzeugen dar, wobei er in die konzeptionelle Entwicklung von Vertiports sowie dazugehörige Machbarkeitsstudien und Genehmigungsprozesse involviert ist. Darüber hinaus leitet er verschiedene airsight-Lehrgänge.

Denis realisierte Projekte mit Flugplatzbetreibern in Deutschland und weltweit (z.B. Australien, Belgien, Jamaika, Kamerun, Luxemburg und Neuseeland). Zuletzt leitete er ein umfangreiches Projekt zur Neugestaltung von zahlreichen Flugzeugabstellpositionen des Flughafens Frankfurt, um die Einhaltung der europäischen Vorschriften bezüglich der Mindestabstände auf den Flugzeugpositionen zu gewährleisten.

Hardy Springborn, M.Sc.

Herr Springborn ist Luftfahrt-Ingenieur und verfügt über einen Abschluss als Master of Science in Engineering (Luftfahrt). Er hat sich auf die Flugplatzplanung und das Infrastrukturdesign sowie auf den Flugplatzbetrieb und Compliance spezialisiert, wobei seine Spezialisierung nicht nur durch seine Erfahrung als Fluggerätmechaniker, sondern auch durch seine Tätigkeit als zertifizierter Lichtplaner ergänzt wird.

In der Flugplatzplanungsabteilung des Beratungsbereiches von airsight unterstützt Herr Springborn unsere Kunden in Fragen der Gestaltung und Entwicklung von Flugplatzbewegungsflächen, wie Vorfeldern und Rollwegen, sowie in Fragen des täglichen Betriebs, wie z.B. Ad-hoc-Anfragen zur Abfertigungsplanung von Sonderflugaktivitäten.

Er hat an mehreren Projekten für airsight gearbeitet. Zu diesen Projekten gehörten kürzlich die Flughäfen von Berlin, Köln, Düsseldorf, Douala, Luxemburg, Sydney und Yaoundé.

Zielgruppe

  • Flugbetriebsleiter
  • Flughafenplaner, Bauingenieure, Luftfahrtingenieure
  • Flughafeninspektoren 
  • Angestellte bei Luftfahrt- und Baubehörden
  • Flugplatzauditoren

Organisatorische Details

Die Tagungszeiten sind wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch) ist in der Kursgebühr enthalten. Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr