NEU
Vertiefung Vorfeld- und Standplatzplanung

Vorfelder und Luftfahrzeugstandplätze gehören zu den betriebsamsten und am stärksten genutzten und frequentierten Bereichen eines Flughafens. Optimale Gestaltung und Planung sind daher von entscheidender Bedeutung für die Sicherheit, Kapazität und Effizienz der Flugzeugabfertigung. 

Vorfeldoptimierung und Neugestaltung von Standplätzen stellen für jeden für jeden Flugplatzbetreiber eine ständige Herausforderung dar, denn Betriebsabläufe und Prozesse müssen auf neue Flugzeugtypen und Flottenmixvariationen abgestimmt sein. Darüber hinaus muss und Infrastruktur, Technologie und Ausrüstung müssen auf dem neuesten Stand gehalten werden sowie und fortlaufend mit den sich wandelnden weiter entwickelnden Vorschriften der ICAO und EASA sowie den Anforderungen der Fluggesellschaften übereinstimmen.

Dieser dreitägige Lehrgang wurde basierend auf airsights Kernkompetenzen als renommiertes, spezialisiertes Beratungsunternehmen in der Flughafenplanung entwickelt und bietet den Teilnehmern theoretische sowie praktische Schulungsinhalte zur Optimierung des gesamten Vorfelds. 

Anhand von Fallstudien aus der Praxis werden die neuesten Praktiken und Betriebskonzepte vorgestellt wie u.a.  Walk-In-/Walk-Out-Aircraft-StandsAbstellpositionen, Rollbahnoptimierung über der durch alternative Rollleitlinien (Triple Lane) oder alternativer Mittellinien, Optimierung der von GeräteAabstellflächen und Betriebsstraßenführung sowie Harmonisierung der Vorfeldschilder und -markierungen. 

Der Lehrgang richtet sich an Flughafenplaner und -ingenieure, Compliance Manager, Auditoren, Zivilluftfahrtbehörden und Aufsichtspersonal sowie Fachpersonal, das sich mit der Planung und Gestaltung von Flugplätzen sowie dem Betrieb und der Einhaltung von Vorschriften befasst. 

Hinweis: Als Inhouse-Variante kann dieser Kurs auf Deutsch oder Englisch gebucht werden - das Lehrgangsmaterial ist aber ausschließlich auf Englisch verfügbar.

Kursinfo

Ort: Berlin
Sprache: Englisch
Datum: 26.05 - 28.05.2020
Dauer: 3 Tage

Kursgebühr
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

1.755,00 €
exkl. MwSt
1.667,25 €
inkl. MwSt
1.984,03 €

Für Kurse in Deutschland werden 19% Mehrwertsteuer fällig.

Eine nachträgliche Erstattung der Umsatzsteuer kann möglicherweise im Wege des Vorsteuervergütungsverfahrens erfolgen.

Allgemeine Hinweise zum Vorsteuervergütungsverfahren finden Sie u.a. unter www.bzst.de.

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Einführung

  • Grundlagen und Vorschriften
    • Definitionen
    • Rechtlicher Rahmen 
  • Planungsrelevante Luftfahrzeugmerkmale
  • Anforderungen an die Hindernisfreiheit / Mindestabstände 

Vorfeldgestaltung und Layout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Vorfeldtypen
    • Terminalkonzepte
    • Anzahl der benötigten Flugzeugstandplätze
  • Rollbahnsystem
    • Konzepte (z.B. Single/Dual/Triple Lane)
    • Rollbahnen/Rollgassen
    • Rollkonzepte
    • Sackgassen
    • Push-Back-Zonen
  • Betriebsstraßen
    • Lage (Tail-of-stand/Head-of-stand)
    • Straßen zwischen den Standplätzen
  • Vorfeldbeleuchtung

Standplatzlayout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Contact Stands/Remote Stands
    • Walk-Boarding
    • Turn-Around-Zyklen 
    • Kapazitätsbetrachtungen 
    • Multiple-Aircraft-Ramp-System (MARS) 
    • Flottenmix
    • Betrieb und Abstellen von Luftfahrzeugen 
      • Ein- und Ausrollen 
      • Anforderungen an Positionierung durch Marshaller 
      • Anforderungen an visuelle Andockführungssysteme (VDGS)
    • Anforderungen an die Bodenabfertigung
      • Flugzeugtüren und Servicepunkte
      • Equipmenttypen und betriebliche Anforderungen (Boarding, Disembarking, Loading, Catering, Betankung, Pushback etc.)
      • Bereitstellung und Lagerung von Equipment für Bodenverkehrsdienste (GSE)
      • Spezifische Anforderungen an Fracht (Betrieb und Positionen)
  • Visuelle Hilfsmittel (Markierungen, Beleuchtung und Beschilderung)

Veranschaulichung durch praktische Übungen und Software-Demonstrationen. 

Referenten

Dipl.-Ing. Denis Thiemer

Herr Thiemer ist Verkehrsingenieur mit dem fachlichen Schwerpunkt Planung und Gestaltung von Flugbetriebsflächen. Er berät zahlreiche Flughäfen weltweit, um die Einhaltung von Regularien und Sicherheitsstandards zu gewährleisten und Kapazitäten und die Leistungsfähigkeit zu optimieren. Die Optimierung von luftseitiger Infrastruktur und betrieblichen Abläufen gehört dabei zu seinen Kernkompetenzen. 

Er verfügt über umfangreiche Projekterfahrung im Hinblick auf Vorfeldplanung und -auslegung sowie Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen Auckland, Brüssel, Hannover, München und Sydney), sowie die Planung von Markierung, Befeuerung und Beschilderung von Flugbetriebsflächen (u.a. für die Flughäfen Berlin-Tegel, Dublin und Yaoundé). Des Weiteren hat er durch seine weitreichende Expertise im Bereich der Planung von Bautätigkeiten auf Flugbetriebsflächen eine Vielzahl von Flughäfen unterstützt (zu den jüngsten Projekten zählen u.a. die Flughäfen Hamburg und Luxemburg).

Zielgruppe

  • Flugbetriebsleiter
  • Flughafenplaner, Bauingenieure, Luftfahrtingenieure
  • Flughafeninspektoren 
  • Angestellte bei Luftfahrt- und Baubehörden
  • Flugplatzauditoren

Veranstaltungsort

InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof
Telefon: +49 30 288755-0

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort: Berlin
Sprache: Englisch
Datum: 24.11 - 26.11.2020
Dauer: 3 Tage

Kursgebühr
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

1.755,00 €
exkl. MwSt
1.667,25 €
inkl. MwSt
1.984,03 €

Für Kurse in Deutschland werden 19% Mehrwertsteuer fällig.

Eine nachträgliche Erstattung der Umsatzsteuer kann möglicherweise im Wege des Vorsteuervergütungsverfahrens erfolgen.

Allgemeine Hinweise zum Vorsteuervergütungsverfahren finden Sie u.a. unter www.bzst.de.

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Einführung

  • Grundlagen und Vorschriften
    • Definitionen
    • Rechtlicher Rahmen 
  • Planungsrelevante Luftfahrzeugmerkmale
  • Anforderungen an die Hindernisfreiheit / Mindestabstände 

Vorfeldgestaltung und Layout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Vorfeldtypen
    • Terminalkonzepte
    • Anzahl der benötigten Flugzeugstandplätze
  • Rollbahnsystem
    • Konzepte (z.B. Single/Dual/Triple Lane)
    • Rollbahnen/Rollgassen
    • Rollkonzepte
    • Sackgassen
    • Push-Back-Zonen
  • Betriebsstraßen
    • Lage (Tail-of-stand/Head-of-stand)
    • Straßen zwischen den Standplätzen
  • Vorfeldbeleuchtung

Standplatzlayout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Contact Stands/Remote Stands
    • Walk-Boarding
    • Turn-Around-Zyklen 
    • Kapazitätsbetrachtungen 
    • Multiple-Aircraft-Ramp-System (MARS) 
    • Flottenmix
    • Betrieb und Abstellen von Luftfahrzeugen 
      • Ein- und Ausrollen 
      • Anforderungen an Positionierung durch Marshaller 
      • Anforderungen an visuelle Andockführungssysteme (VDGS)
    • Anforderungen an die Bodenabfertigung
      • Flugzeugtüren und Servicepunkte
      • Equipmenttypen und betriebliche Anforderungen (Boarding, Disembarking, Loading, Catering, Betankung, Pushback etc.)
      • Bereitstellung und Lagerung von Equipment für Bodenverkehrsdienste (GSE)
      • Spezifische Anforderungen an Fracht (Betrieb und Positionen)
  • Visuelle Hilfsmittel (Markierungen, Beleuchtung und Beschilderung)

Veranschaulichung durch praktische Übungen und Software-Demonstrationen. 

Referenten

Dipl.-Ing. Denis Thiemer

Herr Thiemer ist Verkehrsingenieur mit dem fachlichen Schwerpunkt Planung und Gestaltung von Flugbetriebsflächen. Er berät zahlreiche Flughäfen weltweit, um die Einhaltung von Regularien und Sicherheitsstandards zu gewährleisten und Kapazitäten und die Leistungsfähigkeit zu optimieren. Die Optimierung von luftseitiger Infrastruktur und betrieblichen Abläufen gehört dabei zu seinen Kernkompetenzen. 

Er verfügt über umfangreiche Projekterfahrung im Hinblick auf Vorfeldplanung und -auslegung sowie Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen Auckland, Brüssel, Hannover, München und Sydney), sowie die Planung von Markierung, Befeuerung und Beschilderung von Flugbetriebsflächen (u.a. für die Flughäfen Berlin-Tegel, Dublin und Yaoundé). Des Weiteren hat er durch seine weitreichende Expertise im Bereich der Planung von Bautätigkeiten auf Flugbetriebsflächen eine Vielzahl von Flughäfen unterstützt (zu den jüngsten Projekten zählen u.a. die Flughäfen Hamburg und Luxemburg).

Zielgruppe

  • Flugbetriebsleiter
  • Flughafenplaner, Bauingenieure, Luftfahrtingenieure
  • Flughafeninspektoren 
  • Angestellte bei Luftfahrt- und Baubehörden
  • Flugplatzauditoren

Veranstaltungsort

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort: In-house
Sprache: Deutsch oder Englisch
Dauer: 3 Tage

Inhalt

Einführung

  • Grundlagen und Vorschriften
    • Definitionen
    • Rechtlicher Rahmen 
  • Planungsrelevante Luftfahrzeugmerkmale
  • Anforderungen an die Hindernisfreiheit / Mindestabstände 

Vorfeldgestaltung und Layout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Vorfeldtypen
    • Terminalkonzepte
    • Anzahl der benötigten Flugzeugstandplätze
  • Rollbahnsystem
    • Konzepte (z.B. Single/Dual/Triple Lane)
    • Rollbahnen/Rollgassen
    • Rollkonzepte
    • Sackgassen
    • Push-Back-Zonen
  • Betriebsstraßen
    • Lage (Tail-of-stand/Head-of-stand)
    • Straßen zwischen den Standplätzen
  • Vorfeldbeleuchtung

Standplatzlayout

  • Allgemeine Betrachtungen
    • Contact Stands/Remote Stands
    • Walk-Boarding
    • Turn-Around-Zyklen 
    • Kapazitätsbetrachtungen 
    • Multiple-Aircraft-Ramp-System (MARS) 
    • Flottenmix
    • Betrieb und Abstellen von Luftfahrzeugen 
      • Ein- und Ausrollen 
      • Anforderungen an Positionierung durch Marshaller 
      • Anforderungen an visuelle Andockführungssysteme (VDGS)
    • Anforderungen an die Bodenabfertigung
      • Flugzeugtüren und Servicepunkte
      • Equipmenttypen und betriebliche Anforderungen (Boarding, Disembarking, Loading, Catering, Betankung, Pushback etc.)
      • Bereitstellung und Lagerung von Equipment für Bodenverkehrsdienste (GSE)
      • Spezifische Anforderungen an Fracht (Betrieb und Positionen)
  • Visuelle Hilfsmittel (Markierungen, Beleuchtung und Beschilderung)

Veranschaulichung durch praktische Übungen und Software-Demonstrationen. 

Referenten

Dipl.-Ing. Denis Thiemer

Herr Thiemer ist Verkehrsingenieur mit dem fachlichen Schwerpunkt Planung und Gestaltung von Flugbetriebsflächen. Er berät zahlreiche Flughäfen weltweit, um die Einhaltung von Regularien und Sicherheitsstandards zu gewährleisten und Kapazitäten und die Leistungsfähigkeit zu optimieren. Die Optimierung von luftseitiger Infrastruktur und betrieblichen Abläufen gehört dabei zu seinen Kernkompetenzen. 

Er verfügt über umfangreiche Projekterfahrung im Hinblick auf Vorfeldplanung und -auslegung sowie Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen Auckland, Brüssel, Hannover, München und Sydney), sowie die Planung von Markierung, Befeuerung und Beschilderung von Flugbetriebsflächen (u.a. für die Flughäfen Berlin-Tegel, Dublin und Yaoundé). Des Weiteren hat er durch seine weitreichende Expertise im Bereich der Planung von Bautätigkeiten auf Flugbetriebsflächen eine Vielzahl von Flughäfen unterstützt (zu den jüngsten Projekten zählen u.a. die Flughäfen Hamburg und Luxemburg).

Zielgruppe

  • Flugbetriebsleiter
  • Flughafenplaner, Bauingenieure, Luftfahrtingenieure
  • Flughafeninspektoren 
  • Angestellte bei Luftfahrt- und Baubehörden
  • Flugplatzauditoren

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr