NEU
Bautechnik und Flugbetrieb

Kontaktieren Sie uns

Silke Corleisen
Silke CorleisenLeitung Lehrgänge
+49 30 45803177training@airsight.de

Die Flugbetriebsflächen von Flugplätzen sind im Laufe ihrer Nutzungsdauer vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Um den Anforderungen an die Verfügbarkeit gerecht zu werden, sind die Flächen ausreichend zu dimensionieren und zu erhalten. Moderne Verkehrsflughäfen stehen aufgrund eines zunehmenden Verkehrsaufkommens vor der Herausforderung, dass für die Durchführung von Bau- sowie Instandhaltungs- bzw. Instandsetzungsmaßnahmen nicht einmal mehr die Nachtzeiten uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Bautechnik, insbesondere der Dimensionierung, Ausführung und Erhaltung von Flugbetriebsflächen, sowie auf der Umsetzung bautechnischer Anforderungen, bspw. in Bezug auf Ebenheit und Griffigkeit. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf den Bau und die Erhaltung unter laufendem Betrieb gelegt, daher stellen die Auswirkungen auf den Flugbetrieb einen weiteren wichtigen Aspekt des Lehrgangs dar.

Dieser dreitägige Lehrgang wendet sich insbesondere an Planer und Ausführende von Bautätigkeiten auf den Flugbetriebsflächen und bietet praxisnahe Lösungsvorschläge sowie Anregungen anhand von Beispielen deutscher Flughäfen.

Inhalt

Ort: Berlin
Sprache: Deutsch
Datum: 24.04.-26.04.2018
Dauer: 3 Tage

Kursgebühr

1.855,00 €
1.762,25 €
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

Inhalt

Bautechnische und luftfahrttechnische Vorschriften

  • Technische Spezifikationen für die Flugplatzzulassung der EASA (EASA CS ADR-DSN)
  • Standards und Empfehlungen der ICAO
  • Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)
  • Richtlinien, Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) sowie Technische Prüfvorschriften (TP) und Lieferbedingungen (TL)

Dimensionierung von Flugbetriebsflächen

  • Dimensionierung nach Standardkatalog
  • Freie Dimensionierung
  • ACN/PCN-System

Bauweisen, Baustoffe und Qualitätssicherung

  • Betonbauweise
  • Asphaltbauweise
  • Qualitätssicherung und Prüfungen

Ebenheit und Griffigkeit

  • Anforderungen
  • Messsysteme

Substanzbewertung und Tragfähigkeit

  • Verfahren zur Erfassung der strukturellen Substanz
  • Messung und Bewertung der Tragfähigkeit

Erhaltungsbauweisen

  • Bauliche Erhaltungsmaßnahmen im Hinblick auf Instandhaltung und -setzung
  • Zeitlich beschleunigte Maßnahmen
  • Erhaltung unter laufendem Betrieb

Systematische Erhaltung von Flugbetriebsflächen

  • Erhaltungsplanung
  • Pavement-Management-Systeme
  • Ausschreibung und Bauvertrag

Planung von Baumaßnahmen auf Flugbetriebsflächen

  • Erfordernisse nach ICAO Airport Services Manual
  • Erfordernisse nach der Richtlinie über Zeitweilige Hindernisse in den Hindernisfreiräumen von Instrumentenbahnen auf Flugplätzen

Hindernisse im Flughafenbereich

  • Hindernisbegrenzungsflächen
  • ILS-Schutzzonen
  • Markierung und Befeuerung von Hindernissen

Sicherung von Baustellen / Separation Flugbetrieb – Baustellen

  • Separationsminima
  • Baustellen im Bereich von Start- und Landebahnen
  • Baustellen im Bereich von Rollbahnen
  • Baustellen auf dem Vorfeld

Referenten

Dr.-Ing. Carsten Karcher

Dr. Karcher ist seit mehr als 17 Jahren als Gutachter, Wissenschaftler, Berater, Vortragender und Moderator bezüglich Bauweisen und Baustoffen, der Dimensionierung sowie dem Bau und der Erhaltung von Verkehrsflächen tätig. Er war langjähriger Leiter der Abteilung Straßenbautechnik sowie der Prüfstelle am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ehemals Universität Karlsruhe. Seit 2013 ist er als Direktor des Europäischen Asphaltverbandes und selbständig tätig und darüber aktiv in vielen Gremien der Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehr (FGSV) sowie Mitautor das Standardwerkes „Straßenbau und Straßenerhaltung“. Zudem gehören zahlreiche Veröffentlichungen und weltweite Vorträge zu den o.g. Themen, sowie die Durchführung von einschlägigen europäischen und deutschen Forschungsprojekten als Projektbearbeiter oder -leiter zu seinen Erfahrungen. Dr. Karcher war bereits mehrfach Leiter des airsight Lehrgangs „Bautechnik und Flugbetrieb“.

Dipl.-Ing. Thomas Gralka

Herr Gralka ist als Baukoordinator und Leiter General Aviation der Flughafen München GmbH tätig und arbeitet an Projekten in flugbetrieblichen Belangen bei Baustellen auf Vorfeldern, Rollfeldern, Flugsicherungs- und Wetterdienstanlagen. Darüber hinaus ist er Beauftragter für Flugunfalluntersuchung.

Jan-Felix Mühe

Herr Mühe ist als Bauleiter bei der Eurovia Verkehrsbau Union GmbH tätig und u.a. eingesetzt als Projektmanager beim Bau des Flughafens BER. Innerhalb der ausführenden Arbeitsgemeinschaft des Loses GU II - luftseitige Flächenbauwerke u.a. ist er verantwortlich für die Baumaßnahmen im Bestandsflughafen SXF.

Zielgruppe

  • Planer und Bauausführende
  • Mitarbeiter der Fachabteilungen von Flugplatzbetreibern (bspw. Bauabteilung, Verkehrsdienste)
  • Behörden

Veranstaltungsort

relexa Hotel Berlin
Telefon: +49 30 26 483 0

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag: 10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Inhalt

Ort: Berlin
Sprache: Deutsch
Datum: 13.11.-15.11.2018
Dauer: 3 Tage

Kursgebühr

1.855,00 €
1.762,25 €
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

Inhalt

Bautechnische und luftfahrttechnische Vorschriften

  • Technische Spezifikationen für die Flugplatzzulassung der EASA (EASA CS ADR-DSN)
  • Standards und Empfehlungen der ICAO
  • Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)
  • Richtlinien, Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) sowie Technische Prüfvorschriften (TP) und Lieferbedingungen (TL)

Dimensionierung von Flugbetriebsflächen

  • Dimensionierung nach Standardkatalog
  • Freie Dimensionierung
  • ACN/PCN-System

Bauweisen, Baustoffe und Qualitätssicherung

  • Betonbauweise
  • Asphaltbauweise
  • Qualitätssicherung und Prüfungen

Ebenheit und Griffigkeit

  • Anforderungen
  • Messsysteme

Substanzbewertung und Tragfähigkeit

  • Verfahren zur Erfassung der strukturellen Substanz
  • Messung und Bewertung der Tragfähigkeit

Erhaltungsbauweisen

  • Bauliche Erhaltungsmaßnahmen im Hinblick auf Instandhaltung und -setzung
  • Zeitlich beschleunigte Maßnahmen
  • Erhaltung unter laufendem Betrieb

Systematische Erhaltung von Flugbetriebsflächen

  • Erhaltungsplanung
  • Pavement-Management-Systeme
  • Ausschreibung und Bauvertrag

Planung von Baumaßnahmen auf Flugbetriebsflächen

  • Erfordernisse nach ICAO Airport Services Manual
  • Erfordernisse nach der Richtlinie über Zeitweilige Hindernisse in den Hindernisfreiräumen von Instrumentenbahnen auf Flugplätzen

Hindernisse im Flughafenbereich

  • Hindernisbegrenzungsflächen
  • ILS-Schutzzonen
  • Markierung und Befeuerung von Hindernissen

Sicherung von Baustellen / Separation Flugbetrieb – Baustellen

  • Separationsminima
  • Baustellen im Bereich von Start- und Landebahnen
  • Baustellen im Bereich von Rollbahnen
  • Baustellen auf dem Vorfeld

Referenten

Dr.-Ing. Carsten Karcher

Dr. Karcher ist seit mehr als 17 Jahren als Gutachter, Wissenschaftler, Berater, Vortragender und Moderator bezüglich Bauweisen und Baustoffen, der Dimensionierung sowie dem Bau und der Erhaltung von Verkehrsflächen tätig. Er war langjähriger Leiter der Abteilung Straßenbautechnik sowie der Prüfstelle am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ehemals Universität Karlsruhe. Seit 2013 ist er als Direktor des Europäischen Asphaltverbandes und selbständig tätig und darüber aktiv in vielen Gremien der Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehr (FGSV) sowie Mitautor das Standardwerkes „Straßenbau und Straßenerhaltung“. Zudem gehören zahlreiche Veröffentlichungen und weltweite Vorträge zu den o.g. Themen, sowie die Durchführung von einschlägigen europäischen und deutschen Forschungsprojekten als Projektbearbeiter oder -leiter zu seinen Erfahrungen. Dr. Karcher war bereits mehrfach Leiter des airsight Lehrgangs „Bautechnik und Flugbetrieb“.

Dipl.-Ing. Thomas Gralka

Herr Gralka ist als Baukoordinator und Leiter General Aviation der Flughafen München GmbH tätig und arbeitet an Projekten in flugbetrieblichen Belangen bei Baustellen auf Vorfeldern, Rollfeldern, Flugsicherungs- und Wetterdienstanlagen. Darüber hinaus ist er Beauftragter für Flugunfalluntersuchung.

Jan-Felix Mühe

Herr Mühe ist als Bauleiter bei der Eurovia Verkehrsbau Union GmbH tätig und u.a. eingesetzt als Projektmanager beim Bau des Flughafens BER. Innerhalb der ausführenden Arbeitsgemeinschaft des Loses GU II - luftseitige Flächenbauwerke u.a. ist er verantwortlich für die Baumaßnahmen im Bestandsflughafen SXF.

Zielgruppe

  • Planer und Bauausführende
  • Mitarbeiter der Fachabteilungen von Flugplatzbetreibern (bspw. Bauabteilung, Verkehrsdienste)
  • Behörden

Veranstaltungsort

InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof
Telefon: +49 30 288755-0

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag: 10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Inhalt

Ort: In-house
Sprache: Deutsch
Dauer: 3 Tage

Inhalt

Bautechnische und luftfahrttechnische Vorschriften

  • Technische Spezifikationen für die Flugplatzzulassung der EASA (EASA CS ADR-DSN)
  • Standards und Empfehlungen der ICAO
  • Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)
  • Richtlinien, Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) sowie Technische Prüfvorschriften (TP) und Lieferbedingungen (TL)

Dimensionierung von Flugbetriebsflächen

  • Dimensionierung nach Standardkatalog
  • Freie Dimensionierung
  • ACN/PCN-System

Bauweisen, Baustoffe und Qualitätssicherung

  • Betonbauweise
  • Asphaltbauweise
  • Qualitätssicherung und Prüfungen

Ebenheit und Griffigkeit

  • Anforderungen
  • Messsysteme

Substanzbewertung und Tragfähigkeit

  • Verfahren zur Erfassung der strukturellen Substanz
  • Messung und Bewertung der Tragfähigkeit

Erhaltungsbauweisen

  • Bauliche Erhaltungsmaßnahmen im Hinblick auf Instandhaltung und -setzung
  • Zeitlich beschleunigte Maßnahmen
  • Erhaltung unter laufendem Betrieb

Systematische Erhaltung von Flugbetriebsflächen

  • Erhaltungsplanung
  • Pavement-Management-Systeme
  • Ausschreibung und Bauvertrag

Planung von Baumaßnahmen auf Flugbetriebsflächen

  • Erfordernisse nach ICAO Airport Services Manual
  • Erfordernisse nach der Richtlinie über Zeitweilige Hindernisse in den Hindernisfreiräumen von Instrumentenbahnen auf Flugplätzen

Hindernisse im Flughafenbereich

  • Hindernisbegrenzungsflächen
  • ILS-Schutzzonen
  • Markierung und Befeuerung von Hindernissen

Sicherung von Baustellen / Separation Flugbetrieb – Baustellen

  • Separationsminima
  • Baustellen im Bereich von Start- und Landebahnen
  • Baustellen im Bereich von Rollbahnen
  • Baustellen auf dem Vorfeld

Referenten

Dr.-Ing. Carsten Karcher

Dr. Karcher ist seit mehr als 17 Jahren als Gutachter, Wissenschaftler, Berater, Vortragender und Moderator bezüglich Bauweisen und Baustoffen, der Dimensionierung sowie dem Bau und der Erhaltung von Verkehrsflächen tätig. Er war langjähriger Leiter der Abteilung Straßenbautechnik sowie der Prüfstelle am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ehemals Universität Karlsruhe. Seit 2013 ist er als Direktor des Europäischen Asphaltverbandes und selbständig tätig und darüber aktiv in vielen Gremien der Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehr (FGSV) sowie Mitautor das Standardwerkes „Straßenbau und Straßenerhaltung“. Zudem gehören zahlreiche Veröffentlichungen und weltweite Vorträge zu den o.g. Themen, sowie die Durchführung von einschlägigen europäischen und deutschen Forschungsprojekten als Projektbearbeiter oder -leiter zu seinen Erfahrungen. Dr. Karcher war bereits mehrfach Leiter des airsight Lehrgangs „Bautechnik und Flugbetrieb“.

Jan-Felix Mühe

Herr Mühe ist als Bauleiter bei der Eurovia Verkehrsbau Union GmbH tätig und u.a. eingesetzt als Projektmanager beim Bau des Flughafens BER. Innerhalb der ausführenden Arbeitsgemeinschaft des Loses GU II - luftseitige Flächenbauwerke u.a. ist er verantwortlich für die Baumaßnahmen im Bestandsflughafen SXF.

Dipl.-Ing. Thomas Gralka

Herr Gralka ist als Baukoordinator und Leiter General Aviation der Flughafen München GmbH tätig und arbeitet an Projekten in flugbetrieblichen Belangen bei Baustellen auf Vorfeldern, Rollfeldern, Flugsicherungs- und Wetterdienstanlagen. Darüber hinaus ist er Beauftragter für Flugunfalluntersuchung.

Dipl.-Ing. Denis Thiemer

Herr Thiemer ist als Projektingenieur für Flugplatzplanung innerhalb des Geschäftsbereichs Consulting der airsight GmbH tätig.

Er verfügt über umfangreiche Projekterfahrung im Hinblick auf Vorfeldplanung und Positionsmanagement (u.a. für die Flughäfen Berlin-Schönefeld, Auckland, Brüssel, Hannover, Luxemburg und München) sowie die Planung von Markierung, Befeuerung und Beschilderung von Flugbetriebsflächen (u.a. für die Flughäfen Berlin-Tegel, Dublin und Yaoundé).

Des Weiteren war Herr Thiemer an der Planung von begleitenden Maßnahmen im Rahmen umfangreicher Bautätigkeiten auf Flugbetriebsflächen beteiligt (u.a. für die Flughäfen Hamburg und Luxemburg).

Zielgruppe

  • Planer und Bauausführende
  • Mitarbeiter der Fachabteilungen von Flugplatzbetreibern (bspw. Bauabteilung, Verkehrsdienste)
  • Behörden

Organisatorische Details

airsight bietet diesen Lehrgang auf Anfrage als In-House-Schulung an. Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat. Dieses ist inzwischen in der Luftfahrtbranche sehr anerkannt und wurde bereits mehr als 4200-mal vergeben.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr