Einführung in die Flugsicherung

Kontaktieren Sie uns

Silke Corleisen
Silke CorleisenLeitung Lehrgänge
+49 30 45803177training@airsight.de

Ein wesentliches Element des Luftverkehrssystems ist die Flugsicherung, welche die sichere, geordnete und flüssige Durchführung des Luftverkehrs sicherstellt. Der jeweilige nationale Flugsicherungsanbieter ist für die Erbringung der Flugsicherungsdienste verantwortlich, welche maßgeblich zur Sicherheit und Effizienz beitragen.

Dieser Lehrgang verschafft einen kompakten Überblick über die grundlegenden technischen Systeme (Kommunikation, Navigation und Überwachung), Arbeitsabläufe und Zusammenhänge der Flugsicherung und gibt einen Ausblick in die zukünftige Entwicklung. Dabei werden wichtige Organisationen und rechtliche Grundlagen (bspw. ICAO, EASA, Eurocontrol) vorgestellt, Flugsicherungsprozesse (z.B. Flugplandatenverarbeitung, Radardarstellung) erklärt, die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Bereichen von Flugsicherungsdiensten betrachtet (z.B. Flow Management) und die Unterschiede zwischen verschiedenen Flugsicherungssystemen aufgezeigt. Darüber hinaus werden die Teilnehmer in das operative Arbeiten der Flugsicherung eingeführt und auf den neuesten Stand bezüglich aktueller und bevorstehender Entwicklungen des europäischen Luftverkehrsmanagements (SESAR, FABEC, Remote Tower, etc.) gebracht.

Der dreitägige Lehrgang wendet sich an die verschiedenen Bereiche der Luftfahrt (bspw. Fluggesellschaften, Flugplatzbetreiber oder Behörden), die sich einen Überblick über die grundlegenden Aufgaben und Zusammenhänge der Flugsicherung verschaffen möchten.

Inhalt

Ort: In-house
Sprache: Deutsch oder Englisch
Dauer: 3 Tage

Inhalt

Übersicht über die an der Flugsicherung beteiligten Organisationen

  • International: ICAO, EASA und EUROCONTROL
  • National: DFS, DWD, LBA, BFU, BMVBS und BAF

Einführung in das nationale und internationale Luftrecht

  • Chicagoer Abkommen
  • ICAO Annex 11 - Air Traffic Services /Flugsicherungsdienste
  • BAFVD

Flugverkehrsdienste

  • Verkehrsflussregelung durch die DFS und die Network Operations
  • Fluginformationsdienst
  • Flugberatungsdienst
  • Flugverkehrskontrolle

Struktur und Organisation des Luftraums

  • Luftraumklassen
  • Sektorisierung
  • Besondere Nutzung des Luftraums (z.B. Militär)
  • Instrumentenflugverfahren

Überwachungs- und Kommunikationssysteme

  • Primär- und Sekundärradar
  • Automatic Dependent Surveillance-Broadcast (ADS-B)
  • Multilateration
  • Bord- Boden-Kommunikation (Funk, SATCOM, ACARS, CPDLC)
  • Boden-Kommunikations-Netzwerke

Navigationssysteme

  • Konventionelle Funknavigation (NDB, VOR, DME, ILS)
  • Flächennavigation (IRS/INS, GNSS)
  • Differential GNSS (GBAS, SBAS)

Flugsicherungsverfahren

  • Regeln im Luftverkehr
  • Staffelung von Luftfahrzeugen
  • Sichtflug- und Instrumentenflug
  • Flugsicherungssysteme (P1, VAFORIT)
  • Assistenzsysteme (AMAN, DMAN, PSS)

Zukünftige Flugsicherungssysteme

  • SESAR
  • NextGen
  • Performance Based Navigation
  • Single European Sky
  • Remote Tower

Referenten

Dr.-Ing. Ferdinand Behrend

Herr Dr.-Ing. Ferdinand Behrend ist internationaler Luftfahrtexperte, Gutachter und Trainer. Er arbeitet als freier Consultant für diverse Bundesministerien und Unternehmen der Luftfahrtbranche. Fachlich ist er spezialisiert in den Bereichen Flugbetrieb, Flugsicherung, operative Flugführung und Sicherheitsbewertungen. Ferdinand Behrend promovierte im Jahr 2016 im Bereich Flugbetrieb und Navigation. Durch seine jahrelange Erfahrung in der Betreuung internationaler Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (SESAR, SESAR 2020) und diverser Lehrveranstaltungen im Bereich Flugsicherung und Flugbetrieb als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Berlin besitzt er ausgeprägte interdisziplinäre Kompetenzen und Fähigkeiten.

Im Rahmen seiner Tätigkeit als Berater bearbeitet er diverse Projekte und Gutachten im Bereich Flugsicherheits-analysen, Erstellung von Betriebskonzepten und betriebliche/infrastrukturelle Sicherheitsbewertungen im Airline- und Airport-Betrieb. Herr Behrend arbeitet als Scientific Test Flight Instructor für die Lufthansa Aviation Training auf allen Airbus, Boeing, Bombardier und Embraer Luftfahrzeugtypen. Darüber hinaus ist er ständiger Berater des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur in der Visual Aids Working Group (VAWG) der International Civil Aviation Organisation (ICAO). Vor seiner Tätigkeit am Fachgebiet Flugführung und Luftverkehr war er Center-Fluglotse der deutschen Flugsicherung im Bereich Area- und Approach-Control.

Zielgruppe

  • Fluggesellschaften
  • Flughafen- und Flugplatzbetreiber
  • Behörden
  • Hersteller von Luftfahrzeugen, Luftfahrzeugteilen und Zubehör
  • Bodenabfertiger
  • Softwareentwickler

Organisatorische Details

airsight bietet diesen Lehrgang auf Anfrage als In-House-Schulung an.

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr