NEU
Kapazitätsoptimierung an Flughäfen: A-CDM & Performance-Based Airport Management (PBAM)

Kritische Engpässe in der Flughafenkapazität stellen weltweit eine Herausforderung für Betreiber dar. Während beispielsweise Weiterentwicklungen von Flug- und Staffelungsverfahren zu erheblichen Verbesserungen der Kapazitäten im Luftraum geführt haben, geraten die Teilkapazitäten von Flughäfen zunehmend unter Druck. 

Etablierte Konzepte wie A-CDM (Airport Collaborative Decision Making) haben signifikant dazu beigetragen, die betriebliche Effizienz von Flughäfen zu verbessern und die notwendigen Kapazitäten zu erhöhen. Es wird jedoch immer deutlicher, dass diese neuen Verfahren und Konzepte ihr Potenzial zur Kapazitätssteigerung bei gleichzeitig stetig steigender Verkehrsnachfrage bald ausschöpfen werden. 

Ohne wirksame neue Ansätze zur Steigerung der Flughafenkapazitäten lassen sich größere Verspätungen und Überlastungen im System nur schwer vermeiden, und die Möglichkeit, neue Kapazitäten zu schaffen bzw. latente Teilkapazitäten im Flughafensystem freizusetzen wird möglicherweise begrenzt.

Dieser viertägige Kurs ermöglicht es den Teilnehmern, ihre aktuellen und bevorstehenden Herausforderungen auf innovative und strategische Weise anzugehen. Dabei wird das traditionelle Silodenken aufgebrochen und ersetzt durch eine neue, ganzheitliche Betrachtung, die zu einer kollaborativen Kultur führt und langfristig intelligente Investitionen in zukunftsfähige Lösungen ermöglicht. 

Der Lehrgang zeigt auf, wie sich das neue kollaborative Denken auf kapazitative Herausforderungen von Flughäfen auswirkt und sich direkt auf die konkreten Umstände der Kursteilnehmer übertragen lässt. 

Dieser Lehrgang ist interaktiv und Teilnehmer werden gebeten, Probleme und Fragen aufzulisten, die für sie spezifisch relevant sind.

Die Lehrgangssprache ist Englisch.

Kursinfo

Ort: Berlin
Sprache: Englisch
Datum: 12.10 - 15.10.2020
Dauer: 4 Tage

Kursgebühr
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

exkl. MwSt
2.295,00 €
inkl. MwSt
2.662,20 €
Only 3 seats left for real classroom

Für Kurse in Deutschland, die zwischen 01.07.2020 und 31.12.2020 stattfinden,  werden 16% Mehrwertsteuer fällig.

Eine nachträgliche Erstattung der Umsatzsteuer kann möglicherweise im Wege des Vorsteuervergütungsverfahrens erfolgen.

Allgemeine Hinweise zum Vorsteuervergütungsverfahren finden Sie u.a. unter www.bzst.de.

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Einführung:

  • aktuelle Trends und Herausforderungen im Verkehrsmanagement von Flughäfen

Kapazitätserhöhung und Sicherheit

  • die wichtigsten Initiativen und Konzepte zur Kapazitätssteigerung (ACE, A-SMGCS, SMAN, Simulation etc.)
  • Strukturierte Methodik der Implementierung
  • Sicherheit aus Sicht des Verkehrsmanagements (Schwerpunkt Runway Incursions und Excursions)
  • regulatorisches Umfeld: Merkmale und Vorteile der neuen EASA-Vorschriften

„A-CDM2.0“ – Abschied von der Silo-Denkweise

  • Weiterentwicklung des traditionellen A-CDM zu einer ganzheitlichen, zukunftssicheren und technologieunabhängigen Methodik, die global implementiert werden kann;
  • Erweiterung von A-CDM das gesamte Flughafensystem (Land- und Luftseite)
  • Prozessbasierte und serviceorientierte Ansätze: "Trajectory-based Operations”, “5th Dimension (Economic Value)” und „Passenger Trajectories”
  • Aufbrechen von traditionellen Silos in Unternehmensstrukturen und der land- und luftseitigen Grenzen im modernen operativen Verkehrsmanagement von Flughäfen

Entwicklung von Betriebskonzepten (CONOPS)

  • moderne Betriebskonzepte (CONOPS): bedarfsgerecht angepasst, zukunftssicher und technologieunabhängig
  • Konzeptentwicklung: „3-Tier-Approach“: Data, Business Logic & Interaction
  • Abbildung von Prozessen und unterstützenden Diensten
  • Methodik zur Übertragung der Konzepte auf individuelle Standorte

AOCC (Airport Operations Control Centres)

  • Grundprinzipien von AOCCs
  • Strukturierte Vorgehensweise zur Einrichtung, Verbesserung und Aktualisierung von AOCCs
  • Zukunftssichere Technologie- Infrastrukturelemente
  • Anwendung von A-CDM2.0 und CONOPS auf AOCCs

TAM & PBAM (Total Airport Management & Performance-Based Airport Management)

  • Erweiterte Konzepte zur effektiven Nutzung verfügbarer Flughafenkapazität: „Sweating the Airport Assets“
  • Grundelemente von TAM und Grundlagen von PBAM
  • Strukturierter Ansatz und schrittweise Roadmap zur TAM- und PBAM-Implementierung

Change Management

  • Übergangsplanung zur Umsetzung der Initiativen und Konzepte
  • Best-practice Ansätze

Referenten

Velissarios Eleftheriou

Herr Eleftheriou ist ein A-CDM, AOCC & TAM Experte, Konferenzsprecher und Trainer. Er verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Flugsicherung (ATM), Flughafenplanung und -betrieb, Projektmanagement und Implementierung von Sicherheitsvorschriften. Er betreut und berät weltweit Hub- und Megaflughäfen, internationale Organisationen (z.B. EUROCONTROL, EASA) und ist an großen Flughafenbau und -ausbauprojekten beteiligt.

Er war von 2002 bis 2006 Mitglied des ursprünglichen A-CDM-Projektteams bei EUROCONTROL und in den Jahren 2011 bis 2016 als ATM Strategy and Developemnt Manager und A-CDM Implementation Manager an den Flughäfen von Dubai tätig.

Steve Zerkowitz

Herr Zerkowitz ist ein sehr erfahrener Berater und Experte auf dem Feld des Air Traffic Managements und des Flughafenbetriebs. Er ist als technischer Offizier und stellvertretender Direktor der ICAO und IATA tätig und leistet durch seine Expertise einen wichtigen Beitrag zum A-CDM.

Mit seinem tiefgreifenden Wissen in den Bereichen Flugsicherung, Computerprogrammierung und Airline-Betrieb unterstützt er Flughäfen weltweit bei der Implementierung modernster Technologien und Verfahren, wie z.B. der Performance Based Navigation (PBN), dem Collaborative Decision Making (CDM), dem System Wide Information Management (SWIM) und dem Performance-Based Airport Management.

Herr Zerkowitz ist seit mehr als zwei Jahrzehnten als Dozent in den obengenannten Bereichen tätig.

Zielgruppe

  • Flughafenbetreiber
  • Flughafeningenieure und -planer
  • Flugbetriebsleiter bei Fluggesellschaften und beim Flughafenbetreiber 
  • Mitarbeiter von Bodenabfertigern
  • Mitarbeiter der Flugsicherung
  • Mitarbeiter der Luftfahrtbehörden 

Veranstaltungsort

InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof
Telefon: +49 30 288755-0

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort: Virtual
Sprache: Englisch
Datum: 12.10 - 15.10.2020
Dauer: 4 Tage

Kursgebühr
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

exkl. MwSt
2.295,00 €
inkl. MwSt
2.662,20 €
This session is streamed live via the internet

Für Kurse in Deutschland, die zwischen 01.07.2020 und 31.12.2020 stattfinden,  werden 16% Mehrwertsteuer fällig.

Eine nachträgliche Erstattung der Umsatzsteuer kann möglicherweise im Wege des Vorsteuervergütungsverfahrens erfolgen.

Allgemeine Hinweise zum Vorsteuervergütungsverfahren finden Sie u.a. unter www.bzst.de.

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Einführung:

  • aktuelle Trends und Herausforderungen im Verkehrsmanagement von Flughäfen

Kapazitätserhöhung und Sicherheit

  • die wichtigsten Initiativen und Konzepte zur Kapazitätssteigerung (ACE, A-SMGCS, SMAN, Simulation etc.)
  • Strukturierte Methodik der Implementierung
  • Sicherheit aus Sicht des Verkehrsmanagements (Schwerpunkt Runway Incursions und Excursions)
  • regulatorisches Umfeld: Merkmale und Vorteile der neuen EASA-Vorschriften

„A-CDM2.0“ – Abschied von der Silo-Denkweise

  • Weiterentwicklung des traditionellen A-CDM zu einer ganzheitlichen, zukunftssicheren und technologieunabhängigen Methodik, die global implementiert werden kann;
  • Erweiterung von A-CDM das gesamte Flughafensystem (Land- und Luftseite)
  • Prozessbasierte und serviceorientierte Ansätze: "Trajectory-based Operations”, “5th Dimension (Economic Value)” und „Passenger Trajectories”
  • Aufbrechen von traditionellen Silos in Unternehmensstrukturen und der land- und luftseitigen Grenzen im modernen operativen Verkehrsmanagement von Flughäfen

Entwicklung von Betriebskonzepten (CONOPS)

  • moderne Betriebskonzepte (CONOPS): bedarfsgerecht angepasst, zukunftssicher und technologieunabhängig
  • Konzeptentwicklung: „3-Tier-Approach“: Data, Business Logic & Interaction
  • Abbildung von Prozessen und unterstützenden Diensten
  • Methodik zur Übertragung der Konzepte auf individuelle Standorte

AOCC (Airport Operations Control Centres)

  • Grundprinzipien von AOCCs
  • Strukturierte Vorgehensweise zur Einrichtung, Verbesserung und Aktualisierung von AOCCs
  • Zukunftssichere Technologie- Infrastrukturelemente
  • Anwendung von A-CDM2.0 und CONOPS auf AOCCs

TAM & PBAM (Total Airport Management & Performance-Based Airport Management)

  • Erweiterte Konzepte zur effektiven Nutzung verfügbarer Flughafenkapazität: „Sweating the Airport Assets“
  • Grundelemente von TAM und Grundlagen von PBAM
  • Strukturierter Ansatz und schrittweise Roadmap zur TAM- und PBAM-Implementierung

Change Management

  • Übergangsplanung zur Umsetzung der Initiativen und Konzepte
  • Best-practice Ansätze

Referenten

Velissarios Eleftheriou

Herr Eleftheriou ist ein A-CDM, AOCC & TAM Experte, Konferenzsprecher und Trainer. Er verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Flugsicherung (ATM), Flughafenplanung und -betrieb, Projektmanagement und Implementierung von Sicherheitsvorschriften. Er betreut und berät weltweit Hub- und Megaflughäfen, internationale Organisationen (z.B. EUROCONTROL, EASA) und ist an großen Flughafenbau und -ausbauprojekten beteiligt.

Er war von 2002 bis 2006 Mitglied des ursprünglichen A-CDM-Projektteams bei EUROCONTROL und in den Jahren 2011 bis 2016 als ATM Strategy and Developemnt Manager und A-CDM Implementation Manager an den Flughäfen von Dubai tätig.

Steve Zerkowitz

Herr Zerkowitz ist ein sehr erfahrener Berater und Experte auf dem Feld des Air Traffic Managements und des Flughafenbetriebs. Er ist als technischer Offizier und stellvertretender Direktor der ICAO und IATA tätig und leistet durch seine Expertise einen wichtigen Beitrag zum A-CDM.

Mit seinem tiefgreifenden Wissen in den Bereichen Flugsicherung, Computerprogrammierung und Airline-Betrieb unterstützt er Flughäfen weltweit bei der Implementierung modernster Technologien und Verfahren, wie z.B. der Performance Based Navigation (PBN), dem Collaborative Decision Making (CDM), dem System Wide Information Management (SWIM) und dem Performance-Based Airport Management.

Herr Zerkowitz ist seit mehr als zwei Jahrzehnten als Dozent in den obengenannten Bereichen tätig.

Zielgruppe

  • Flughafenbetreiber
  • Flughafeningenieure und -planer
  • Flugbetriebsleiter bei Fluggesellschaften und beim Flughafenbetreiber 
  • Mitarbeiter von Bodenabfertigern
  • Mitarbeiter der Flugsicherung
  • Mitarbeiter der Luftfahrtbehörden 

Veranstaltungsort

Virtual Classroom

Technische Voraussetzungen 

Für die Teilnahme an unserer Live-Schulung benötigen Sie lediglich:   

  • einen Computer (PC oder Mac), ein Tablet (iPad oder Android) oder ein ähnliches Gerät mit einer Webcam und Mikrofon,
  • Internet-Verbindung.

Elektronische Einladungen (inkl. Link zur Videokonferenz) sowie umfassende digitale Schulungsmaterialien werden den Teilnehmern vor Beginn des Kurses zugesandt (in der Regel in der Woche vor dem Kursbeginn). 

Das airsight-Team steht Ihnen jederzeit gern zur Verfügung, um Ihnen den Zugang zu unserem ‘Virtual Classroom’ zu erleichtern und Sie beim Einrichten und Testen Ihres Systems zu unterstützen.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort: In-house
Sprache: Englisch
Dauer: 4 Tage
This course will be held in English. Anfrage

Inhalt

Einführung:

  • aktuelle Trends und Herausforderungen im Verkehrsmanagement von Flughäfen

Kapazitätserhöhung und Sicherheit

  • die wichtigsten Initiativen und Konzepte zur Kapazitätssteigerung (ACE, A-SMGCS, SMAN, Simulation etc.)
  • Strukturierte Methodik der Implementierung
  • Sicherheit aus Sicht des Verkehrsmanagements (Schwerpunkt Runway Incursions und Excursions)
  • regulatorisches Umfeld: Merkmale und Vorteile der neuen EASA-Vorschriften

„A-CDM2.0“ – Abschied von der Silo-Denkweise

  • Weiterentwicklung des traditionellen A-CDM zu einer ganzheitlichen, zukunftssicheren und technologieunabhängigen Methodik, die global implementiert werden kann;
  • Erweiterung von A-CDM das gesamte Flughafensystem (Land- und Luftseite)
  • Prozessbasierte und serviceorientierte Ansätze: "Trajectory-based Operations”, “5th Dimension (Economic Value)” und „Passenger Trajectories”
  • Aufbrechen von traditionellen Silos in Unternehmensstrukturen und der land- und luftseitigen Grenzen im modernen operativen Verkehrsmanagement von Flughäfen

Entwicklung von Betriebskonzepten (CONOPS)

  • moderne Betriebskonzepte (CONOPS): bedarfsgerecht angepasst, zukunftssicher und technologieunabhängig
  • Konzeptentwicklung: „3-Tier-Approach“: Data, Business Logic & Interaction
  • Abbildung von Prozessen und unterstützenden Diensten
  • Methodik zur Übertragung der Konzepte auf individuelle Standorte

AOCC (Airport Operations Control Centres)

  • Grundprinzipien von AOCCs
  • Strukturierte Vorgehensweise zur Einrichtung, Verbesserung und Aktualisierung von AOCCs
  • Zukunftssichere Technologie- Infrastrukturelemente
  • Anwendung von A-CDM2.0 und CONOPS auf AOCCs

TAM & PBAM (Total Airport Management & Performance-Based Airport Management)

  • Erweiterte Konzepte zur effektiven Nutzung verfügbarer Flughafenkapazität: „Sweating the Airport Assets“
  • Grundelemente von TAM und Grundlagen von PBAM
  • Strukturierter Ansatz und schrittweise Roadmap zur TAM- und PBAM-Implementierung

Change Management

  • Übergangsplanung zur Umsetzung der Initiativen und Konzepte
  • Best-practice Ansätze

Referenten

Velissarios Eleftheriou

Herr Eleftheriou ist ein A-CDM, AOCC & TAM Experte, Konferenzsprecher und Trainer. Er verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Flugsicherung (ATM), Flughafenplanung und -betrieb, Projektmanagement und Implementierung von Sicherheitsvorschriften. Er betreut und berät weltweit Hub- und Megaflughäfen, internationale Organisationen (z.B. EUROCONTROL, EASA) und ist an großen Flughafenbau und -ausbauprojekten beteiligt.

Er war von 2002 bis 2006 Mitglied des ursprünglichen A-CDM-Projektteams bei EUROCONTROL und in den Jahren 2011 bis 2016 als ATM Strategy and Developemnt Manager und A-CDM Implementation Manager an den Flughäfen von Dubai tätig.

Steve Zerkowitz

Herr Zerkowitz ist ein sehr erfahrener Berater und Experte auf dem Feld des Air Traffic Managements und des Flughafenbetriebs. Er ist als technischer Offizier und stellvertretender Direktor der ICAO und IATA tätig und leistet durch seine Expertise einen wichtigen Beitrag zum A-CDM.

Mit seinem tiefgreifenden Wissen in den Bereichen Flugsicherung, Computerprogrammierung und Airline-Betrieb unterstützt er Flughäfen weltweit bei der Implementierung modernster Technologien und Verfahren, wie z.B. der Performance Based Navigation (PBN), dem Collaborative Decision Making (CDM), dem System Wide Information Management (SWIM) und dem Performance-Based Airport Management.

Herr Zerkowitz ist seit mehr als zwei Jahrzehnten als Dozent in den obengenannten Bereichen tätig.

Zielgruppe

  • Flughafenbetreiber
  • Flughafeningenieure und -planer
  • Flugbetriebsleiter bei Fluggesellschaften und beim Flughafenbetreiber 
  • Mitarbeiter von Bodenabfertigern
  • Mitarbeiter der Flugsicherung
  • Mitarbeiter der Luftfahrtbehörden 

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anfrage

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr