NEU
Angewandte Sicherheitsbewertungen an Flugplätzen

Viele Bereiche in der Luftfahrt, wie z.B. Abweichungen von regulatorischen Vorgaben oder internationalen Standards sowie operationelle oder infrastrukturelle Veränderungen bedürfen einer Sicherheitsbeurteilung (Safety Assessment).

Dabei ist proaktives Handeln für die Gewährleistung eines sicheren Betriebs unumgänglich, aber auch kleinere Vorfälle im täglichen Ablauf bedürfen einerRisikobeurteilung.

Theoretische Methoden zur Durchführung von Safety Assessments werden in zahlreichen Richtlinien beschrieben. Die Herausforderung für das betreffende Sicherheitspersonal in der Praxis besteht jedoch darin, das Risiko-Nutzen-Verhältnis sorgfältig abzuwägen, um verfügbare Ressourcen effektiv einzusetzen, sodass ein höchstmögliches Maß an Sicherheit erreicht wird. Die Wahl der geeigneten Methodik hängt dabei stark von der Komplexität des zu beurteilenden Themas ab.

Dieser dreitägige Workshop richtet sich deshalb an Teilnehmer aus allen sicherheitsrelevanten Bereichen am Flughafen, um ihnen bewährte Wege aufzuzeigen, wie Safety Assessments in einer Flughafenumgebung durchgeführt werden können, und diese in praktischen Übungen anzuwenden.

Die Kursthemen reichen hierbei von alltäglichen operationellen Risikobewertungen (z.B. Analyse von Vorfällen aus dem täglichen Betrieb), bis hin zu Safety Assessments für Projekte kleineren Umfangs (z.B.Entwurf eines neuen Verfahrens zum Rollen auf dem Vorfeld  oder Bauarbeiten an Flugzeugstandflächen).

Als Ergänzung zum airsight-Kurs „Sicherheitsbewertung an Flughäfen“ ist dieser Lehrgang darauf ausgerichtet, erste praktische Erfahrungen im Umgang mit Safety Assessments zu typischen flughafenspezifischen Sicherheitsthemen zu sammeln.

Hinweis: Als In-house-Variante kann dieser Kurs auf Deutsch oder Englisch gebucht werden - das Lehrgangsmaterial ist aber ausschließlich auf Englisch verfügbar.

Kursinfo

Ort: Berlin
Sprache: Englisch
Datum: 19.10 - 21.10.2020
Dauer: 3 Tage

Kursgebühr
Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, das Kursmaterial sowie die Verpflegung während des Lehrgangs (Kaffeepausen und Business Lunch).

exkl. MwSt
1.755,00 €
inkl. MwSt
2.088,45 €

Für Kurse in Deutschland werden 19% Mehrwertsteuer fällig.

Eine nachträgliche Erstattung der Umsatzsteuer kann möglicherweise im Wege des Vorsteuervergütungsverfahrens erfolgen.

Allgemeine Hinweise zum Vorsteuervergütungsverfahren finden Sie u.a. unter www.bzst.de.

This course will be held in English. Anmeldung

Inhalt

Kurze Einführung in das Thema Safety Assessment und die gängigsten Methoden

  • Zweck, Notwendigkeit und Anlässe für Safety Assessments
  • Aufbau eines Safety Assessments
  • Bewährte Methoden zur Anwendung von Safety Assessments an Flugplätzen
  • Unterscheidung zwischen proaktiven und reaktiven Safety Assessments

Ablauf eines Safety Assessments

  • schrittweise geführte, gemeinsame Erarbeitung anhand von flughafenrelevanter Beispiele
    • Systembeschreibung
    • Identifikation von Gefahren und  und Beurteilung des Risikos
    • Ableiten von Maßnahmen zur Risikominderung und Bewertung ihrer Effektivität
    • Dokumentation

Übungen zur Anwendung von Safety Assessments an Flughäfen

  • praktische Gruppenübungen zu gängigen flughafenrelevanten Sicherheitsthemen
    • Kreative (Brainstorming) und systematische (prozessorientiere) Herangehensweise
    • Diskussion und Feedback zu den Gruppenübungen
  • abgedeckte Inhalte (u.a.)
    • Vorfeldprozesse
    • luftseitige Bauarbeiten
    • Jet Blast
    • Runway Incursion

Referenten

M.Eng. Lydia Schuppe

Frau Schuppe ist Teil des Expertenteams bei airsight. Neben ihren Abschlüssen zum Bachelor in Luftfahrtsystemtechnik und dem Master in Aeronautical Management durchlief sie eine Ausbildung zur Verkehrspilotin bei der ehemaligen Lufthansa Flight Training.

Ihr tiefgreifendes Wissen im Bereich Flug- und Flughafenbetrieb sowie das umfangreiche Know-How der Flugzeugsysteme konnte sie in zahlreichen Safety Assessments an internationalen Flughäfen weltweit (z.B. Luxemburg, Dublin und Dubai) einsetzen. Ihr Fokus bei Sicherheitsbeurteilungen liegt v.a. auf Themen wie Runway Incursion, infrastrukturellen Abweichungen und operationellen Problemstellungen.

Dipl.-Ing. Jan Walther

Herr Walther ist als Mitarbeiter im Bereich Flughafenbetrieb innerhalb des Consulting-Geschäftsbereichs der airsight GmbH eingesetzt und Projektingenieur für die Themen Vorfeldmanagement, Bodenverkehrsdienste und Safety Management an Flughäfen. Er verfügt außerdem über Projekterfahrungen mit der Durchführung von Auditierungen von Safety Management Systemen an Flughäfen.

Claire Pellegrin

Frau Pellegrin verfügt über mehr als 16 Jahre Erfahrung in der Luftfahrtindustrie. Nach ihrem Master-Abschluss in Luftverkehrsrecht begann sie ihre Karriere bei Air France in der Sicherheitsabteilung.  

Als Sicherheitsauditorin und Qualitätsmanagerin am Flughafen Lyon war sie an der Sicherheits-Rezertifizierung des Flughafens, der generellen Flughafenzertifizierung und der Entwicklung von SMS maßgeblich beteiligt. 

Derzeit ist Frau Pellegrin Sicherheitsexpertin am Flughafen Genf und hat bereits mehr als 200 Sicherheitsbewertungen und -überwachungen durchgeführt.

Zielgruppe

  • Flughafen Safety Manager
  • Flughafen Quality und Compliance Manager
  • Mitarbeiter im Bereich Flughafen Safety Management System (SMS)
  • Mitarbeiter im Bereich Flugbetrieb
  • Mitarbeiter der Luftfahrtbehörden
  • Mitarbeiter der Flugsicherung
  • Mitarbeiter der Abfertigungsgesellschaften

Veranstaltungsort

NH Collection Hotel Berlin Friedrichstraße
Telefon: +49 30 20 62 660

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Reise- und Hotelbuchungen selbst vorzunehmen. Für eine Unterbringung empfehlen wir unser Tagungshotel. Weitere Hinweise dazu finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Organisatorische Details

Damit den Teilnehmern des Lehrgangs eine angenehme An- und Abreise ermöglicht werden kann, sind die Tagungszeiten wie folgt gestaffelt:

erster Lehrgangstag:    10.00 - 18.00 Uhr
mittlere Lehrgangstage: 9.00 - 17.00 Uhr
letzter Lehrgangstag:     8.00 - 16.00 Uhr

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anmeldung

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr

Kursinfo

Ort: In-house
Sprache: Deutsch oder Englisch
Dauer: 3 Tage

Inhalt

Kurze Einführung in das Thema Safety Assessment und die gängigsten Methoden

  • Zweck, Notwendigkeit und Anlässe für Safety Assessments
  • Aufbau eines Safety Assessments
  • Bewährte Methoden zur Anwendung von Safety Assessments an Flugplätzen
  • Unterscheidung zwischen proaktiven und reaktiven Safety Assessments

Ablauf eines Safety Assessments

  • schrittweise geführte, gemeinsame Erarbeitung anhand von flughafenrelevanter Beispiele
    • Systembeschreibung
    • Identifikation von Gefahren und  und Beurteilung des Risikos
    • Ableiten von Maßnahmen zur Risikominderung und Bewertung ihrer Effektivität
    • Dokumentation

Übungen zur Anwendung von Safety Assessments an Flughäfen

  • praktische Gruppenübungen zu gängigen flughafenrelevanten Sicherheitsthemen
    • Kreative (Brainstorming) und systematische (prozessorientiere) Herangehensweise
    • Diskussion und Feedback zu den Gruppenübungen
  • abgedeckte Inhalte (u.a.)
    • Vorfeldprozesse
    • luftseitige Bauarbeiten
    • Jet Blast
    • Runway Incursion

Referenten

M.Eng. Lydia Schuppe

Frau Schuppe ist Teil des Expertenteams bei airsight. Neben ihren Abschlüssen zum Bachelor in Luftfahrtsystemtechnik und dem Master in Aeronautical Management durchlief sie eine Ausbildung zur Verkehrspilotin bei der ehemaligen Lufthansa Flight Training.

Ihr tiefgreifendes Wissen im Bereich Flug- und Flughafenbetrieb sowie das umfangreiche Know-How der Flugzeugsysteme konnte sie in zahlreichen Safety Assessments an internationalen Flughäfen weltweit (z.B. Luxemburg, Dublin und Dubai) einsetzen. Ihr Fokus bei Sicherheitsbeurteilungen liegt v.a. auf Themen wie Runway Incursion, infrastrukturellen Abweichungen und operationellen Problemstellungen.

Dipl.-Ing. Jan Walther

Herr Walther ist als Mitarbeiter im Bereich Flughafenbetrieb innerhalb des Consulting-Geschäftsbereichs der airsight GmbH eingesetzt und Projektingenieur für die Themen Vorfeldmanagement, Bodenverkehrsdienste und Safety Management an Flughäfen. Er verfügt außerdem über Projekterfahrungen mit der Durchführung von Auditierungen von Safety Management Systemen an Flughäfen.

Zielgruppe

  • Flughafen Safety Manager
  • Flughafen Quality und Compliance Manager
  • Mitarbeiter im Bereich Flughafen Safety Management System (SMS)
  • Mitarbeiter im Bereich Flugbetrieb
  • Mitarbeiter der Luftfahrtbehörden
  • Mitarbeiter der Flugsicherung
  • Mitarbeiter der Abfertigungsgesellschaften

Organisatorische Details

airsight bietet diesen Lehrgang auf Anfrage als In-House-Schulung an.

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr