A-CDM: Airport Collaborative Decision Making

Kontaktieren Sie uns

Silke Corleisen
Silke CorleisenLeitung Lehrgänge
+49 30 45803177training@airsight.de

A-CDM ist ein international anerkanntes Verfahren (z.B. ACI, CANSO, IATA, EUROCONTROL). Es führt nachweislich zu einem signifikanten Nutzen für alle Flughafenbeteiligte, sobald lediglich fünf Flughäfen mit dem Network Manager (ehemals CFMU) verbunden sind. A-CDM ist in 16 Meilensteine unterteilt. Eine komplette Implementierung kann den supranationalen Nutzen weiterhin steigern.

Mit diesem Lehrgang wird allen Prozessbeteiligten (Flughafenbetreiber, Luftfahrtgesellschaften, Abfertigungsgesellschaften, Flugsicherungsorganisationen, Network Manager) ein Gesamtüberblick über die Inhalte und den Implementierungsprozess von A-CDM gegeben.
Des Weiteren werden die Erkenntnisse vorgestellt, die sich aus der bereits erfolgreichen Implementierung des Verfahrens an europäischen Flughäfen ergeben haben. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Kurses bezieht sich auf die Darstellung von Problemen bei der Implementierung. Diese können technischer oder prozessorientierter Natur sein. Ergänzend hierzu werden Lösungsmöglichkeiten dargestellt.

Am letzten Tag wird das bis dahin erworbene theoretische Wissen in die Praxis umgesetzt. Eine große Gruppenübung zum Thema Implementierung von A-CDM wird hierbei durchgeführt, bei der die Teilnehmer das Ermitteln und Lösen von Problem und das Überwachen von Prozessen erlernen.

Kursinfo

Ort: In-house
Sprache: Englisch
Dauer: 4 Tage
This course will be held in English. Anfrage

Inhalt

Folgende Inhalte werden u.a. innerhalb des A-CDM-Lehrgangs vermittelt und trainiert:

  • Einführung des Verfahrens A-CDM
  • Grundannahmen: Informationsaustausch und Meilensteine
  • Variable Taxizeiten auf dem Flugplatz
  • Vorplanung der Abflugsreihenfolge
  • Verlinkung von A-CDM zu DMAN (Departure Management)
  • A-CDM in ungünstigen Bedingungen
  • ATFCM-Netzwerk
  • Aktuelle Fallbeispiele
  • Weiterentwicklungen (z.B. TAM, SWIM)
  • Verlinkung zu SESAR (Single European Sky Air Traffic Management Bereich)
  • Komplexität des Verfahrens
  • Beispiele aus dem laufenden Betrieb
  • Implementierungsbeispiele

 

 

Referenten

Steve Zerkowitz

Herr Zerkowitz ist ein sehr erfahrener Berater und Experte auf dem Feld des Air Traffic Managements und des Flughafenbetriebs. Er ist als technischer Offizier und stellvertretender Direktor der ICAO und IATA tätig und leistet durch seine Expertise einen wichtigen Beitrag zum A-CDM.

Mit seinem tiefgreifenden Wissen in den Bereichen Flugsicherung, Computerprogrammierung und Airline-Betrieb unterstützt er Flughäfen weltweit bei der Implementierung modernster Technologien und Verfahren, wie z.B. der Performance Based Navigation (PBN), dem Collaborative Decision Making (CDM), dem System Wide Information Management (SWIM) und dem Performance-Based Airport Management.

Herr Zerkowitz ist seit mehr als zwei Jahrzehnten als Dozent in den obengenannten Bereichen tätig.

Zielgruppe

  • Flugbetriebsleiter bei Fluggesellschaften und beim Flughafenbetreiber  
  • Angestellte bei Bodenabfertigern
  • Angestellte bei der Flugsicherung
  • Angestellte bei Luftfahrtbehörden

Organisatorische Details

airsight bietet diesen Lehrgang auf Anfrage als In-House-Schulung an.

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten alle Teilnehmer ein airsight-Zertifikat nach EASA-Trainingsregularien, welches weltweit in der Luftfahrtbranche anerkannt ist.

This course will be held in English. Anfrage

Über unsere Lehrgänge

Zertifizierte Qualität

airsight verfügt über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Mittelpunkt die Maximierung des Kundennutzens steht. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen – so auch bei unseren Lehrgängen, die wir auch anhand des Teilnehmerfeedbacks kontinuierlich optimieren.

Mehr