Inspektionen von Helidecks

airsight bietet Inspektionsleistungen für Onshore- und Offshore-Anlagen an. Hierzu zählen Hubschrauberlandedecks auf Plattformen und Schiffen genauso wie Windenbetriebsflächen.

Kontaktieren Sie uns

Reiko Schroeder
Reiko SchroederProkurist
+49 30 45803177 info@airsight.de

Momentan erfolgt ein massiver Ausbau von Offshore-Windparks im nordeuropäischen Raum. Da sich die Windparks immer weiter vom Festland entfernen, entstehen für die Firmen Herausforderungen beim Personaltransport zu den Anlagen. Der Transport per Schiff wird immer zeitintensiver. Als Lösung wird das Personal mit Hubschraubern zu den unterschiedlichen Offshore-Plattformen geflogen. Diese müssen zertifiziert und im Rahmen von wiederkehrenden Prüfungen, meist jährlich, innerhalb des Wartungsprogramms inspiziert werden. Windenbetriebsflächen (auf Windenergieanlagen und Plattformen) können im Rahmen einer luftfahrtrechtlichen Untersuchung ebenfalls inspiziert werden.

Abhängig von der Position der Plattform und des Landedecks müssen unterschiedlichste nationale und internationale Regularien eingehalten werden. Neben der Anwendung des ICAO Annex 14 Vol. II „Heliports“ und ICAO Doc. 9261 „Heliport Manual“ verwendet airsight weitere nationale Richtlinien bei der Durchführung der Inspektionen, wie zum Beispiel CAP 437 „Standards for offshore helicopter landing areas“ (Großbritannien) oder die in Deutschland gültige AVV Nr. 246a „Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Genehmigung der Anlage und des Betriebs von Hubschrauberflugplätzen“.

Möchten Sie Ihr Projekt mit uns besprechen?

Kontaktieren Sie uns, wir prüfen Ihre Anfrage und setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung!

Anfrage senden

Unsere Dienstleistungen

Das Beratungsteam von airsight verfügt über langjährige Berufserfahrung und unterstützt seine Kundinnen und Kunden bei der Vorbereitung und Durchführung solcher Inspektionen und steht ihnen bei der Kommunikation mit den zuständigen Behörden zur Erlangung oder Aufrechterhaltung der Zertifizierung der Anlagen bei. Zusätzlich können auch Rauhigkeitsmessungen (Friction-Testing) durch das Team von airsight übernommen werden.

Alle Dienstleistungen von airsight werden unter einem sicheren und kosteneffizienten Ansatz durchgeführt, der die spezifischen Anforderungen unserer Kunden im Offshore-Sektor abbildet.

  • Factory Acceptance Tests (FAT)
    Bereits vor dem Anbringen des Hubschrauberlandedecks auf der Offshore-Plattform kann eine erste Prüfung der Infrastrukturelemente des Landedecks erfolgen (Markierungen, Beleuchtungsanlagen, Sicherheitsnetz, Aufgänge, Feuerlöschanlagen etc.). So können Abweichungen zu bestehenden luftfahrtrechtlichen Vorgaben frühzeitig erkannt und ausgebessert werden, bevor es im Nachhinein zu kostenintensiveren Maßnahmen kommt.
     
  • Site Acceptance Tests (SAT)
    Diese Prüfung wird im Rahmen der Erstabnahme des Hubschrauberlandedecks auf der Offshore-Plattform durchgeführt. Sie dient als Nachweis über die individuellen infrastrukturellen und örtlichen Gegebenheiten der Anlage gegenüber der zuständigen Behörde und zielt auf die Zertifizierung und Inbetriebnahme des Hubschrauberlandedecks ab.

Je nach Vorgabe der Behörde müssen Hubschrauberlandedecks und Windenbetriebsflächen regelmäßig, meist alle ein bis zwei Jahre, überprüft werden um den sicheren Betrieb solcher Anlagen gewährleisten zu können und die Betriebsgenehmigung aufrecht zu erhalten (wiederkehrende Prüfungen).

Je nach Zustand der Oberfläche muss auch die Oberflächenrauhigkeit eines Hubschrauberlandedecks regelmäßig getestet werden. airsight verfügt über die notwendigen technischen Mittel zur Durchführung dieser Messung.

  • Beprobung von HAPI/Befeuerungsanlagen
    Für den Nachtflugbetrieb müssen gewisse Beleuchtungsanlagen an einem Hubschrauberlandedeck angebracht und funktionstüchtig sein. Hierzu zählt unter anderem auch die initiale Beprobung des Helicopter Approach Path Indicators (HAPI). Im Rahmen eines Testfluges kann airsight die Funktionsfähigkeit und die richtige Einstellung des HAPIs feststellen.
     
  • Begleitung von Rettungsübungen/Gefährdungsbeurteilungen
    Um in entsprechenden Situationen handlungsfähig zu sein, werden mit dem zuständigen Personal (HLO, HDA etc.) regelmäßige Rettungsübungen durchgeführt. airsight steht seinen Kunden bei solchen Übungen als Beobachter bei und unterstützt sie mit wertvollen Expertenmeinungen zur Umsetzung der Sicherheitsstandards und zur Optimierung der Handlungsabläufe sowie bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen.
     
  • Erstellung von CAD-Planungen und Zeichnungen
    Im Rahmen von Neuplanungen oder Veränderungen im Umfeld müssen Hubschrauberlandeplätze teilweise angepasst werden. airsight erstellt dafür alle notwendigen Pläne und Zeichnungen.
     
  • Zusätzlich ist die Erstellung von Stellungnahmen, Lieferantenaudits oder Gutachten zu allen genannten Themen möglich.

Unsere Arbeitsweise