Aerial Services

Die airsight GmbH hat sich auf den Betrieb von Drohnen auf Flugplätzen spezialisiert: Sie unterstützt Flugplatzbetreiber und Behörden bei der Integration von Drohnen im Flughafenbetrieb und nutzt Drohnen auch zur Durchführung von Bauzustandskontrollen.

Kontaktieren Sie uns

Sören Fürbas
Sören FürbasConsultant
+49 30 45803177 s.fuerbas@airsight.de

Überblick

Die Technologie von Drohnen bietet im Nahbereich von Flughäfen vielfältige Möglichkeiten, und die Nachfrage, sie in eigentlichen "Flugverbotszonen" oder im kontrollierten Luftraum einzusetzen, steigt kontinuierlich.

Trotzdem haben Luftfahrtbehörden und Flugplatzbetreiber Schwierigkeiten, diese neue Technologie zu ihrem Vorteil einzusetzen und mit den Bedrohungen, die der unkontrollierte Einsatz von Drohnen mit sich bringen kann, richtig und effizient umzugehen.

airsight ist seit 2015 als Drohnenbetreiber tätig und führt Inspektionen der Flughafeninfrastruktur (inkl. Asphalt- und Betonflächen) aus und fungiert auch als Experte für den Einsatz von Drohnen in Flugplatznähe oder im kontrollierten Luftraum sowie für die Risikobewertung.

airsight Services

Betriebskonzepte zur Sicherheitwahrung

Entwicklung von Standardarbeitsanweisungen zum sicheren Betrieb von Drohnen am Flugplatz

 

 

Zonenbestimmung & Mindestanforderungen

Definition von Mindestanforderungen für den Einsatz von Drohnen am Flugplatz und dessen Nahbereich anhand eines sicherheitsbasierten Ansatzes

 

 

 

 

UAV Bauzustandskontrollen

Bauzustandskontrollen mit Drohnen sind das effektivste Mittel, Oberflächen aller Flugbetriebsflächen zu inspizieren. Sie bieten vielfältige, quantifizierbare Vorteile für Flughafenbetreiber und -nutzer!

airsight bringt Bauzustandskontrollen auf eine völlig neue Ebene - mit dem Einsatz von Drohnen (Unmanned Aerial Vehicle - UAV) auf Flugplätzen. Der Drohnenbetrieb ersetzt konventionelle Inspektionsmethoden und die stundenlange Begehung von Vorfeldern, Rollbahnen und Start- und Landebahnen. Der Einfluss auf den Flugbetrieb bleibt minimal und die Ergebnisse werden mit einem sehr hohen Detailgrad vollständig, nachvollziehbar und gemäß ICAO- und EASA-Bestimmungen dokumentiert.

Wir haben für Sie ein hochauflösendes Orthobild einer Befliegung zur Ansicht bereitgestellt. Anmerkung: Für eine flüssigere Darstellung wurde die Auflösung leicht reduziert.

Vorteile für Flugplatzbetreiber

Wie es funktioniert?

Inspektionen mit Drohnen sind sehr effizient, erfordern jedoch eine präzise Planung und Taktung jedes Arbeitsschrittes. airsight hat eine zeit- und kosteneffiziente Methodologie für die Planung und Durchführung von Bauzustandskontrollen auf Flughäfen entwickelt.

Kontaktieren Sie airsight, um die zu inspizierenden Abschnitte der Flugbetriebsflächen einzugrenzen. Auf dieser Basis können sowohl ein Angebot als auch ein erster Befliegungsplan erstellt werden. Sobald ein Auftrag durch den Flugplatzbetreiber erteilt wurde, wird airsight alles Nötige mit den Behörden arrangieren, um eine spezielle Genehmigung für die UAV-Befliegung zu erhalten.

 

airsight-Drohnen sind mit GPS und einer hochauflösenden Fotoausrüstung ausgestattet und werden durch geschulte Piloten ferngesteuert. Während der Inspektion, also der Befliegung relevanter Segmente der Flugbetriebsfläche, entstehen in minimaler Zeit Hunderte von hochauflösenden Bildern.

 

Die Fotos werden im airsight-Büro nachbereitet, um ein einzelnes, vollständiges Orthobild zu erzeugen, welches georeferenziert und in verschiedenen Formaten (z.B. in Google Earth, CAD, GIS, Pavement Management System – PMS, etc.) übermittelt werden kann. Optional kann es von airsight online über gesicherte Webserver bereitgestellt werden.

Anhand des rekonstruierten Luftbildes der Flugbetriebsfläche und vordefinierter Schadenskategorien (z.B. Netzrisse, Einzelrisse, Löcher, Abbrüche) identifiziert und dokumentiert airsight alle erkennbaren Schäden (oder Anomalien). Zusätzlich zu dem Orthobild enthält das Ergebnispaket der Befliegung einen vollständigen und strukturierten Bericht mit allen Resultaten.

Aerial Consulting Service

airsight unterstützt Flughäfen und Luftfahrtbehörden beim sicheren Einsatz von Drohnen an Flugplätzen und deren Nahbereichen.

Drohnen sind durch Annäherungen und Beinahe-Kollisionen regelmäßig in den Schlagzeilen vertreten. Sie bieten jedoch im Nahbereich von Flughäfen vielfältige Möglichkeiten, und die Nachfrage, sie in eigentlichen "Flugverbotszonen" oder im kontrollierten Luftraum einzusetzen, steigt.

airsight ist davon überzeugt, dass Drohnen sicher und kontrolliert auf Flugplätzen eingesetzt werden können und sie viele Anwendungsbereiche finden: Video- oder 3D-Aufnahmen, digitale Zustandsermittlungen, Kalibrierung von ATC-Equipment etc.

Als erfahrener Drohnenbetreiber und Experte für Risikobewertungen in der Luftfahrt unterstützen wir den Einsatz von Drohnen auf und in der Nähe von Flugplätzen.

Arrow-Alt

Die größte Herausforderung stellen die Vorschriften dar: Der Betrieb von Drohnen auf Flugplätzen ist prinzipiell verboten; Ausnahmen können zwar gemacht werden, aber es ist keine leichte Übung, den Behörden und Flugsicherungen aufzuzeigen, dass die geplanten Drohnen-Befliegungen absolut sicher sind und keine Bedrohung für den Flugverkehr darstellen.

 

Reiko Schroeder, airsight Prokurist

Projekte zum Thema